Halberstadt l Zu Gast im Friedensstadion ist der Spitzenreiter FC Viktoria Berlin. Wenn der Tabellenführer - ohne jeden Punktverlust mit der Maximalausbeute von 27 Zählern aus neun Partien - auf die jüngste Regionalligamannschaft trifft, sind die Rollen klar verteilt. Schlusslicht Germania nimmt die Außenseiterrolle ein.

 „Aber diese Rolle nehmen wir gern an und zwar mit dem Willen, mindestens einen Heimpunkt zu holen“, so eine Stellungnahme des Vereins im Vorfeld. Man hofft, dass sich das Lazarett zum Wochenende etwas lichtet und zudem alle in der VfB-Familie weiter vom Virus verschont bleiben. Anstoß ist um 13.30 Uhr.