Osterwieck l Die größere Halle wurde auch gebraucht, denn zirka 80 Karateka folgten der Einladung zum Lehrgang mit Mathias Witzke 5.Dan und Sebastian Edelmann 5.Dan.

Teilnehmer auch aus der Altmark

Neben vielen Vereinsmitgliedern der beiden TKS Vereine aus Osterwieck und Wernigerode reisten auch Interessierte aus Klötze, Calbe, Quedlinburg, Blankenburg, Hötensleben, Egeln, Salzwedel, Teuchern und Magdeburg an und füllten die Reihen.

Mathias übernahm bei der Eröffnung die Aufgabe mit netten Worten die 20-jährige Vereinsgeschichte kurz zu umreißen und dem Vorstand Thomas Wildies, Janet Stika und Maik Kühnel eine Urkunde und die silberne Ehrenplakette des DKV zu überreichen, bevor endlich geschwitzt werden durfte.

Die vier Einheiten der beiden bekannten Trainer forderten vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen höchste Konzentration, aber auch mit viel Spaß wurden die einzelnen Themen wie zum Beispiel Selbstverteidigung, effektiver Hüfteinsatz und eine Oberstufen-Kata umgesetzt. Mit einem kleinen Geschenk als Dank verabschiedeten die Ausrichter die beiden Dozenten und alle waren sich einig, dass man das gern öfter in Zusammenarbeit mit den TKS-Vereinen stattfinden lassen könnte.

TKS beteiligt sich an Aktion

Der Verein „TKS Osterwieck“ beteiligte sich mit dieser Veranstaltung auch am bundesweiten Aktionsbündnis „Alkoholfrei Sport genießen“. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ruft gemeinsam mit dem DOSB, DFB, DTB, DHB und DJK alle Sportvereine in Deutschland dazu auf, für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu werben.

Mit der Teilnahme am Aktionsbündnis will der TKS Osterwieck e.V. sich dieser Verantwortung stellen und die Vorbildrolle der Erwachsenen für Kinder und Jugendliche im Verein betonen und so wurde nicht nur das durch die Eltern der Osterwiecker Kinder liebevoll bereitete Büffet nebst Grillwürstchen angenommen, sondern die verschiedenen leckeren alkoholfreien Cocktails fanden bei allen Teilnehmern regen Absatz.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Verein TKS Osterwieck gibt es auch im Internet auf der Homepage des Vereins oder bei Maik Kühnel unter der Telefonnummer: (01 57) 7 7 04 84 49.