Halberstadt l Die Strecke von fünf Kilometer war also frei wählbar und konnte überall gelaufen werden. Der Lauf ist dem Christopher-Street-Day gewidmet, der in fast allen Städten in diesem Jahr aufgrund von Corona ausfallen musste. Und so gingen viele bunte Farben auf die Strecke.

Teilnehmergebühr unterstützt Vereine

Von den Harzläufern Halberstadt nahmen Uta Graf, Doreen Strube und Ines Fietzke an dem Lauf teil und konnten mit ihren Ergebnissen zufrieden sein.

Insgesamt gingen 589 Frauen und 188 Männer an den Start. Uta Graf lief 27:01 Minuten und erreichte einen sehr guten 52. Platz weiblich. Doreen Strube benötigte 31:56 Minuten und konnte sich über den 180. Platz freuen, dicht gefolgt von Ines Fietzke, die mit 31:59 Minuten den 182. Platz erreichte. Eine Altersklassenwertung gab es nicht.

Bilder

Mit einem Teil der Startgelder werden einige Vereine unterstützt. „Eine sehr gute Idee, fanden wir drei Halberstädter Läuferinnen“, erzählt Ines Fietzke.