Langenstein l Am ersten Sonnabend des neuen Jahres kamen deutlich mehr als 200 Aktive in den Maiwinkel.

Knobbe zieht Fazit

Am Ende waren es exakt 238 LauferInnen und WalkerInnen, die sich am Sonnabend auf den vier verschiedenen Strecken rund um Langenstein tummelten und diese Zahl bedeutete zugleich einen neuen Teilnehmerrekord. Mit Blick auf das Wetter war mit dieser Resonanz im Vorfeld keineswegs zu rechnen gewesen, umso erfreuter zeigten sich die Verantwortlichen beim SV Langenstein. „Wir hatten im Vorfeld ernsthaft überlegt, den Lauf zu verschieben. Gut, dass wir es nicht getan haben“, so der Vereinsvorsitzende Sebastian Knobbe.

Bei leichtem Regen und Temperaturen von rund 5 Grad Celsius herrschte sowohl vor, während und auch nach dem Lauf eine ausgelassene und entspannte Atmosphäre im Langensteiner Maiwinkel vor. Wie schon in den vergangenen Jahren war die Altersspanne der TeilnehmerInnen auch 2019 wieder breit gefächert. Die jüngste Teilnehmerin war grade zwei Jahre alt, der älteste Läufer war mit gut 75 Jahren hingegen schon etwas älter, aber noch lange nicht in die Jahre gekommen. Häufig gingen ganze Familien an den Start, ein schönes Bild und gleichzeitig eine schöne Werbung für den familienfreundlichen Langensteiner Sportverein.

Bilder

Tombola ein Erfolg

Und auch die sich dem Lauf anschließende Tombola war - wie schon in den Jahren zuvor - ein Riesenerfolg. Preise im Gesamtwert von über 1 000 Euro konnten in diesem Jahr verlost werden. Angefangen von Kino- und Restaurantgutscheinen bis hin zu Eintrittskarten für ein Heimspiel des 1. FC Magdeburg war so ziemlich alles dabei, was das Sportlerherz höherschlagen lässt. Viel wichtiger jedoch: Von den Teilnehmern des Kinderlaufs ging niemand mit leeren Händen nach Hause.

Auch eine Neuerung gab es bei der mittlerweile 5. Auflage des Neujahrslaufes: Die Mannschaft des Langensteiner Sportvereins, welche die meisten WalkerInnen und LäuferInnen zur Teilnahme motivieren konnte, wurde mit einem Mannschafts-Kinogutschein für den Kinopark Zuckerfabrik in Halberstadt belohnt. Dieser Gutschein wurde am Ende der Tombola der Langensteiner Kindersportgruppe übergeben.

2020 soll die 300er Marke durchbrochen werden

Die jüngsten Sportlerinnen und Sportler des Vereins hatten es geschafft, genau 79 Aktive an den Start zu bringen. Und nach dem diesjährigen Erfolg der Veranstaltung steht das Ziel für 2020 schon fest: „Am 4. Januar 2020 soll die 300er- Marke bei den Teilnehmerzahlen fallen. Wenn es das Wetter dann etwas besser mit uns meint, ist das ein absolut realistisches Ziel, welches wir gern erreichen wollen“, so Sebastian Knobbe weiter.

Abschließend bedankt sich der Vereinsvorstand vom SV Langenstein auch an dieser Stelle noch einmal bei allen Aktiven, den Organisatoren, den vielen Helfern und bei allen Sponsoren, ohne deren Hilfe diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.