Merseburg l An den 4. Mini-Meisterschaften im Rettungsschwimmen der DLRG-Landesjugend Sachsen-Anhalt nahmen zehn Ortsgruppen teil, davon 120 Mädchen und Jungen der Altersklassen fünf bis zwölf Jahre.

13 Sportler der DLRG Halberstadt

Für die Ortsgruppe Halberstadt gingen 13 Sportler und Sportlerinnen an den Start. Pro Altersklasse mussten drei Strecken geschwommen werden, die für die jeweilige Platzierung Punkte erbrachte.

Zu den jüngsten Teilnehmern gehörte Malte Velten (AK 5/6). Nach drei erfolgreichen Disziplinen wurde er in der Gesamtwertung Erster. In der AK 9/10 erreichte Benedikt Schutt den vierten Platz, dicht gefolgt von Eric Schäfer. Insa Görner verpasste knapp Platz eins in der Gesamtwertung. Nele Velten zeigte hervorragende Leistungen und gewann an Erfahrungen.

Ersten Platz verteidigt

In der AK 11/12 verteidigte Tim Brinkmann erfolgreich den ersten Platz aus dem Vorjahr. In derselben AK belegte Kiano Winkelmann den dritten Platz, Johannes Schmidt den fünften und Jesse Oppermann wurde Elfter. Im Interesse der Staffeln hat Jesse auf seinen Einzelstart verzichtet, da er im Vorfeld erkrankt war.

Ebenfalls über den ersten Platz in der Gesamtwertung freute sich Amy Meyer in der AK 11/12. Melissa Schutt sicherte sich die Bronzemedaille, Nathalie Marie Kluth erreichte Platz sechs und Gina-Julie Meinecke Platz 14. Nathalie Marie und Gina-Julie haben bei der Disziplin 50 Meter Kombiniertes Schwimmen mit Flossen je eine verloren und verpassten somit eine bessere Platzierung. Dennoch haben beide weiter gekämpft und nicht aufgegeben.

DLRG-Staffeln auf eins und zwei

Im Anschluss der Einzeldisziplinen wurden zwei Staffeln geschwommen. Die Staffel „Lisa“ belegte mit den Sportlern Insa Görner, Melissa Schutt, Johannes Schmidt, Eric Schäfer und Gina-Julie Meinecke Rang zwei. Den ersten Platz holte sich die Staffel „Kerstin“ mit Amy Meyer, Tim Brinkmann, Jesse Oppermann, Kiano Winkelmann und Benedikt Schutt.

Alle Sportler zeigten wieder beste Leistungen. Ein Dank geht an Holger Förster, Lisa-Marie Marquardt, Heiko Oppermann, Kerstin Proske, Pia Brinkmann, Andreas Görner sowie allen mitgereisten Eltern.