Halberstadt l Unter das Jahr 2020 konnte der Landessportbund Sachsen-Anhalt (LSB) ein positives Fazit in der Sportstättenbauförderung für seine Mitgliedsvereine ziehen. Das Land Sachsen-Anhalt gewährte im vergangenen Jahr 69 Sportvereinen Fördermittel in Höhe von rund 3,8 Millionen Euro. Damit wurden Investitionen an den Sportanlagen im Wert von insgesamt mehr als 7,5 Millionen Euro möglich.

Lotto Sachsen-Anhalt unterstützte 33 Vereine mit noch einmal rund 750.000 Euro für bauliche Veränderungen der Sportstätten. Abgerundet wurden die finanziellen Unterstützungen durch ein kurzfristiges „Sonderprogramm“ im Frühjahr 2020, indem weitere 30 Sportvereine fast 1 Millionen Euro Unterstützung vom Land erfuhren.

Die in der Summe mehr als 5,5 Millionen Euro Unterstützung, die je nach Region durch weitere kommunale Gelder aufgestockt werden konnte, wurde durch die Sportvereine und die verschiedensten Maßnahmen verbaut. So konnten auf zahlreichen Fußballplätzen und Reitanlangen neben der Erneuerung der Beleuchtungsanlage auch automatische Bewässerungsanlagen eingebaut werden. Das unterstützt die Vereine immens, da die Automatisierung zusätzliche Kapazitäten für die wertvolle ehrenamtliche Tätigkeit schafft. Innovative Allwetterbeläge für Tennisvereine wurden genauso verbaut wie neue Heizungsanlagen in Vereinsheimen, Sanierungen von Sanitärbereichen, neue Aufstellautomaten für Kegelbahnanlagen, Dachsanierungen, Umrüstungen auf elektronische Trefferanzeigen im Schießsport oder gar der Neubau einer Reithalle. Das Spektrum der Maßnahmen ist wie in jedem Jahr sehr vielfältig und der Bedarf an finanzieller Unterstützung weiter ungebrochen. Aus diesem Grund wurden auch für das Jahr 2021 zahlreiche Anträge von Vereinen gestellt.

LSB bietet Hilfe an

Der LSB begleitet seine Sportvereine - angefangen von der ersten Idee bis zur erfolgreichen Abrechnung der Baumaßnahmen - jederzeit gerne.

Die Sportvereine in Sachsen-Anhalt sollen auch weiterhin in die Lage versetzt werden, ihren Beitrag zu einem lebensbegleitenden Sporttreiben für alle Bürgerinnen und Bürger des Landes leisten zu können. Der Sport in Sachsen-Anhalt wird dafür auch 2021 seitens des Landes und Lotto Sachsen-Anhalt Fördermittel im Rahmen der Projektförderung bereitstellen.

Um im Dschungel der Fördermöglichkeiten einen Überblick zu erhalten, lädt der LandesSportBund Sachsen-Anhalt e. V. in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt interessierte Sportvereine, Kreis- und Stadtsportbünde sowie Landesfachverbände zu Informationsveranstaltungen zum Thema „Sportförderung im Land Sachsen-Anhalt 2022“ ein. Dabei besteht die Möglichkeit, Fragen zu geplanten Projektanträgen zu stellen und sich über das Antragsverfahren auszutauschen.

Die genaue Terminierung erfolgt im 1. Quartal 2021. Voraussichtlich wird es zwei Veranstaltungen im Juli 2021 sowie eine Online-Veranstaltung geben. Anmeldungen dafür werden schon jetzt per Email entgegengenommen.

Für Fragen zur Projektförderung 2021 kann folgender Kontakt genutzt werden: LSB Sachsen-Anhalt e.V.; Steve Schüßler, Telefon: 0345/52 79 122; Mail: schuessler@lsb-sachsen-anhalt.de. Beratungstermine gibt es auch über die Homepage des Landessportbundes Sachsen-Anhalt unter www.lsb-sachsen-anhalt.de.

Sportabzeichen-Tour

Unabhängig von der Vereinsförderung gab der LSB Sachsen-Anhalt vor wenigen Tagen bekannt, dass die Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) im Jahr 2021 bereits zum 17. Mal durch ganz Deutschland startet und dabei in zehn Städten Halt macht. Die Veranstaltungen werden vom DOSB gemeinsam mit den jeweiligen Städten und den beteiligten Kreis- bzw. Landessportbünden durchgeführt. In Sachsen-Anhalt macht die beliebte Tour für den Deutschen Fitnessorden im Jahr 2021 gleich zweimal Station. In der Lutherstadt Wittenberg findet am 4. Juni der Auftakt der Tour statt. Die Stadt Merseburg ist einen Monat später am 7. Juli 2021 Gastgeber.