Haldensleben (hwk/hfr) l Im Punktspiel der D-Junioren-Landesliga gewann der Haldensleber SC gegen die Fußballer von Borussia Genthin mit 5:0 (3:0) Toren.

Bereits in der ersten Spielminute erzielte Robin Berger nach präzisem Zuspiel von Dustin Breier das 1:0 für seine Mannschaft. Wenige Minuten später waren es wieder die zwei HSC-Akteure, die für das 2:0 des Gastgebers verantwortlich waren.

Durch den frühen Rückstand wachgerüttelt, besann sich der FSV Genthin auf seine kämpferischen und läuferischen Qualitäten. Die Hausherren hatten jetzt sichtlich Mühe, ihr eigenes Spiel aufzubauen. Beide Teams konnten die so jeweils erarbeiteten Vorteile aber nicht nutzen.

Erst in der 23. Minute stellte Marten Fieseler nach Anspiel von Laris Peine seine Torgefährlichkeit unter Beweis und erhöhte mit knackigem Linksschuss zum 3:0 für den HSC. Genthin zeigte sich unbeeindruckt und konterte. Nur mit einer gehörigen Portion Glück und sportlichem Können verhinderte HSC-Keeper Oliver Müller den Anschlusstreffer der Borussia.

Nach der Pause fiel sofort nach Wiederanpfiff durch Dustin das 4:0 für die Schützlinge von HSC-Trainer Helge Franz. Das Spiel wirkte jetzt zerfahren und litt unter kleinen Ungenauigkeiten auf beiden Seiten.

Der FSV, nun wieder aufmerksamer, versuchte dem HSC das Spiel aus der Hand zu nehmen, war aber vor dem Tor zu harmlos. Insgesamt strahlte die Abwehr des HSC mit Lucas Hahndorf, Julian Bethge und Laris Peine sehr viel Ruhe aus und versuchte die Angriffe über Mittelfeldregisseur Pascal Thieke einzuleiten. Mit Erfolg! Trotz aller Gegenwehr machte Kilian Knoppe in der 50. Minute das 5:0 und damit den Endstand perfekt.