Wolmirstedt l Wie im Vorjahr geht auch der zweite Handballcup des Unternehmerverbandes Ohre an den Güsener HCI. Der Sachsen-Anhalt-Ligist wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 12:0 Punkten das Turnier. Auf dem zweiten Platz und 8:4 Punkten kam Bezirksligist SV Lok Oschersleben ein. Rang drei und 7:5 Zähler erreichte Post Magdeburg II (1. Nordliga).

Sieben Mannschaften traten in der Halle der Freundschaft zur zweiten Auflage des Wettbewerbs an. Neben den genannten waren der HSV Colbitz (2. Nordliga), MTV Weferlingen (1. Nordliga), Güsener HCII (1. Nordliga) und Gastgeber SV Kali Wolmirstedt mit von der Partie.

Die Beteiligten nutzten das Turnier auch dazu, vor dem Saisonstart 2013/14 nochmals Spielpraxis zu bekommen. Im Spielmodus "Jeder gegen Jeden" und einer Spielzeit von 13 Minuten waren 21 Begegnungen zu absolvieren, ehe der Turniersieger feststand. So war die Veranstaltung auch eine konditionelle Herausforderung für die Mannschaften, die aber gut gemeistert wurde. Auch in Sachen Fair Play gibt es nichts zu beanstanden, von ganz kleinen Ausnahmen einmal abgesehen. So konnten sich die Turnierteilnehmer voll und ganz dem Spielgedanken widmen und durften sich die Unparteiischen zurückhalten. Wohl zückten sie Gelbe Karten und sprachen Zeitstrafen aus, zum Roten Karten indes mussten sie nicht greifen.

Gastgeber Kali Wolmirstedt belegte in der Endabrechnung den fünften Tabellenplatz, stellte aber mit Christian Heimesath den erfolgreichsten Werfer. Heimesath brachte es auf 27 Treffer, gefolgt vom Güsener Christian Haßbargen mit 17 Treffern. Herausragender Torhüter des Turniers war Christopher Brettschneider, der mit tollen Paraden die Güsener erste Mannschaft zum Turniersieg führte.

Ergebnisse

HSV Colbitz - Güsener HC I5:7

Kali Wolmirstedt - Güsener HC II6:8

Lok Oschersleben - MTV Weferlingen9:3

Post Magdeburg II - HSV Colbitz9:3

Güsener HC I - Güsener HC II7:6

Kali Wolmirstedt - Lok Oschersleben10:7

HSV Colbitz - MTV Weferlingen11:4

Güsener HC II - Post Magdeburg II5:5

Güsener HC I - Kali Wolmirstedt12:6

Lok Oschersleben - HSV Colbitz13:7

Post Magdeburg II - Kali Wolmirstedt8:6

MTV Weferliingen - Güsener HC I4:7

HSV Colbitz - Güsener HC II7:7

MTV Weferlingen - Post Magdeburg II5:10

Güsener HC - Lok Oschersleben8:5

Kali Wolmirstedt - HSV Colbitz10:8

Güsener HC II - MTV Weferlingen10:4

Lok Oschersleben - Post Magdeburg II9:7

MTV Weferlingen - Kali Wolmirstedt7:6

Post Magdeburg II - Güsener HC I4:7

Güsener HC II - Lok Oschersleben6:8

Abschlusstabelle (Spiele/Tore/Punkte)

1. Güsener HC I648:3012 2. SV Lok Oschersleben648:418 3. Post SV Magdeburg II643:357 4. Güsener HC II642:376 5. SV Kali Wolmirstedt644:504 6. HSV Colbitz641:503 7. MTV Weferlingen627:532

"Wir sind mit der zweiten Auflage unseres Turniers sehr zufrieden und froh über die gute Resonanz bei allen Beteiligten."

Rolf Uhlendorf, Handball-Abteilungsvorstand des SV Kali Wolmirstedt