Haldensleben l Am 25. Spieltag in der Bördekreisliga ließ sich Spitzenreiter TSV Bregenstedt auch beim 3:1 in Velsdorf nicht vom Kurs abbringen, vor den 78 Fans gerieten die Gäste allerdings durch ein Eigentor zunächst in Rückstand. Stefan Matthias schoss den 1. FC Oebisfelde mit zwei Treffern gegen den SV Seehausen II wieder auf Rang zwei. Im Tabellenkeller überraschte der TSV Hornhausen mit seinem ersten Auswärtserfolg (2:1) den Oscherslebener SC II.

Der SV Etingen/Rätzlingen kam nach einem 1:2-Rückstand noch zum 4:2 gegen den Osterweddinger SV. Der SV Irxleben II feierte mit dem 2:0 in Weferlingen schon den sechsten Rückrundensieg. Steve Dammering baute seine Führung in der Schützenliste mit zwei Treffern beim 4:1 von Empor Klein Wanzleben in Ebendorf auf 31 Erfolge aus.

1. Kreisklasse

In der 21. Runde der 1. Kreisklasse, Staffel 1, kam der TSV Schackensleben als Spitzenreiter in Oebisfelde nicht über ein 1:1 hinaus, womit die Gastgeber den letzten Rang verließen.

Die beiden Verfolger Stern Elbeu und der HSV Colbitz trennten sich vor dem Maifeiertag im direkten Vergleich in der Heide 3:3, kamen am Sonntag zu unerwartet klaren Siegen. Das Derby zwischen Burgstall und Mahlwinkel verfolgten 152 Fans, die einen 4:0-Sieg für die Gastgeber sahen. Das Eintracht-Duell zwischen den Aufsteigern aus Hundisburg und Nordgermersleben ging mit 4:1 an die Gäste.

Tore satt in Wefensleben und Ummendorf

In der Staffel 2 drehte Tabellenführer SG Eimersleben/Alleringersleben den 0:1-Pausenrückstand noch zum 3:1 gegen den SV Hohendodeleben. Torreiche Unentschieden produzierten die Akteure in Wefensleben (4:4 gegen Gröningen II/Kroppenstedt II) und in Ummendorf (5:5 gegen Eintracht Groß Rodensleben).

Dagegen begnügte sich Blau-Weiß Erxleben vor 60 Zuschauern mit einem Elfmeter-Tor von Julian Stadler gegen den Eilslebener SV II. Dem Tabellenletzten Blau-Gelb Ausleben gelang gegen die SG Drackenstedt/Wormsdorf sein dritter Saisonsieg.

2. Kreisklasse

Im 18. Durchgang in der 2. Kreisklasse, Staffel 1 trennten sich die Blau-Weißen aus Jersleben und Hermsdorf im Spitzenspiel vor 45 Anhängern 1:1. Neuer Dritter ist vorerst der TSV Niederndodeleben II, er setzte sich 2:0 gegen Eintracht Ebendorf II durch. Einen Abbruch gab es zwischen der SG Gutenswegen II/Samswegen II und Stern Elbeu II, wobei die Gastgeber nach 29 Minuten bereits mit 8:0 in Front lagen.

In der Staffel 2 blieb das Spitzentrio siegreich. Allerdings konnten sich der TSV Bregenstedt II gegen den Beendorfer SV (2:1) und Chemie Walbeck in Bösdorf (3:2) jeweils nach Rückständen erst in der zweiten Hälfte durchsetzen. Der Flechtinger SV II bezwang die Traktoristen aus Wellen mit 5:0. Einen Punkt nahm Schlusslicht SG Bülstringen II/Süplingen II beim 1:1 in Velsdorf mit.

In der Staffel 3 musste Spitzenreiter Grün-Rot Bornstedt mit einem torlosen Remis beim Dritten, dem Osterweddinger SV II zufrieden sein. Neuling TSV Völpke kehrte mit dem 5:1 gegen Traktor Dreileben auf Rang zwei zurück. Traktor 06 Hohenwarsleben glich zwar einen raschen 0:2-Rückstand gegen Krottorf bald aus, bis zum Ende legten die Turbinen aber noch vier Treffer nach.