Haldensleben l Der Haldensleber SC reist am Sonntag nach Kelbra. In den Landesklassenstaffeln 2 und 3 sind der SSV Samswegen und der Haldensleber SC II jeweils auswärts gefordert.

Jörn Schulz hatte Anfang der Woche Gelegenheit den Kopf ein bisschen frei zu bekommen. Er war mit der U16-Landesauswahl von Sachsen-Anhalt in Rostock zu Gast. Nach drei Niederlagen in Serie mit dem FSV Barleben sicherlich eine willkommene Abwechslung. Seit Donnerstag liegt der Fokus aber auf dem Spiel bei Union Schönbeck.

Trendwende soll in Schönebeck her

Beim Schlusslicht soll die Wende her. „Wir müssen dieses Spiel gewinnen“, beschwört Schulz und blickt voraus: „Schönebeck wird sicherlich tief stehen und auf ihre Momente im Umschaltspiel waren.“ Personell sieht es beim FSV Barleben ganz gut aus. Nils-Oliver Göres steht zumindest teilweise zur Verfügung, Christoph Grabinski ist nach seiner Gelb-Roten Karte gesperrt. Dafür wird Alexander Prinz wohl von Beginn an spielen. Die Schönebecker, trainiert von Andreas Sommermeyer (Ummendorfer SV), feierten in der Vorwoche ihren zweiten Saisonsieg, gewannen mit 3:2 bei Fortuna Magdeburg.

Es könnten gemütliche Weihnachten werden für Marco Wagner und den Haldensleber SC. „Wenn wir aus den verbleibenden vier Spielen noch sechs Punkte holen würden, wären wir im Soll“, so der Coach. Erste Gelegenheit zum Zähler sammeln bietet sich am Sonntag in Kelbra. „Es ist ein Duell gegen einen direkten Konkurrenten und daher wichtig. Wir müssen mit der gleichen Einstellung wie gegen Halle agieren, dann sollten wir dort auch was mitnehmen“, erklärt der Coach. Kelbra liegt momentan zwei Zähler hinter dem HSC. Personell bleibt der Kader unverändert.

Team der Stunde bei Fortuna II

In der Landesklasse, Staffel 2 ist der SSV Samswegen das Team der Stunde, gewann in der Vorwoche sogar gegen den Spitzenreiter Fortuna Magdeburg II. Am Sonnabend geht es für die Elf von Uwe Spieß zum punktgleichen Tabellenfünften 1. FC Magdeburg II (14 Uhr).

Zu einem Wiedersehen mit Rene Hasse kommt es am Sonnabend für den Haldensleber SC II. Die U23 spielt beim Tabellennachbar SV Seehausen. Momentan hat die Mannschaft von Nico Bremse sechs Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Anpfiff in Seehausen ist um 14 Uhr.