Haldensleben l Am Sonnabend möchte die Mannschaft von Marco Wagner die Kehrtwende vollziehen. Ab 15 Uhr spielt der HSC an der ehrwürdigen Jahnallee gegen den SV Dessau 05. „Am Ende bekommst du lobende Worte, aber eben keine Punkte.“ Treffender als Marco Wagner kann man die ersten Wochen der neuen Saison für den Haldensleber SC nicht zusammenfassen. Auch in Elster war die Chance auf Zählbares da.

Nach der frühen Roten Karte für die Eintracht spielte der HSC knapp 80 Minuten in Überzahl. „So komisch sich das anhört, aber für unseren Matchplan war dieser Platzverweis nicht gut. Elster hat sich zurückgezogen und sehr kompakt gestanden“, blickt Wagner zurück. Wie schon in den Wochen zuvor entwickelte der HSC aus der numerischen Überzahl zu wenig Durchschlagskraft. „Das müssen wir gegen Dessau besser machen. Die Trainingswoche war sehr gut. Mit Zimmermann, Tolle und Wille fehlen zwar Spieler, aber der Kader ist groß genug“, sagt der HSC-Coach.

Dessau ist mit Niederlage (0:1 Elster), Sieg (1:0 Amsdorf), und Remis (1:1 Bitterfeld) in die Saison gestartet. Wichtig: Die Partie wird nicht im Waldstadion ausgetragen, sondern von Schiedsrichter Tim Heyer an der Jahnallee angepfiffen.