Hadmersleben l Zum Reiser Ausbau Cup hatte sich der TSV Hadmersleben mit Empor Klein Wanzleben und Fortuna Halberstadt zwei Mannschaften zu einem Mini-Turnier eingeladen.

Es wurde jeder gegen jeden mit einer Spielzeit von jeweils 45 Minuten unter der Leitung der Schiedsrichter Steffen Wozny und Gordon Gerhardi gespielt. Im ersten Spiel standen sich der TSV Hadmersleben und Empor Klein Wanzleben gegenüber.

König mit drei Toren am Stück

Das Spiel begann ausgeglichen. Mit einem direkt verwandelten Freistoß ging Klein Wanzleben durch Steve Dammering in Führung. Danach bestimmte aber Hadmersleben das Geschehen. Pascal Voigtländer traf mit einem Kopfball zunächst noch die Querlatte, danach fielen aber die Tore zum klaren Sieg. Den Ausgleich erzielte Patrick Darius im zweiten Versuch nach einem Freistoß. Die Siegtore zum 4:1-Endstand markierte alle Stefan König, der einmal mehr seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellte.

Das zweite Turnierspiel bestritten dann Empor Klein Wanzleben und Fortuna Halberstadt. Halberstadt begann stark und hatte zahlreiche Möglichkeiten. Aber freistehend wurden die Chancen durch Steven Früh, Steven Menzel oder auch Shische Schieder vergeben. Halberstadt hätte führen müssen.

Klein Wanzleben zeigte dann, wie es geht, Tore zu erzielen. Nach einer Ecke erzielte Sven Wesemann überlegt die Führung und Steve Dammering legte mit dem nächsten Angriff sofort nach und markierte den 2:0-Siegtreffer für Klein Wanzleben.

Noch alles offen

Somit war vor dem letzten Turnierspiel noch alles offen. Alle Mannschaften hätten noch Turniersieger werden können.

Steven Menzel traf für Halberstadt kurz nach dem Anpfiff die Latte. Das Spiel und auch das Turnier hätte da bei einem Treffer noch spannend werden können. Aber Hadmersleben hat ja einen Stefan König. Er hatte danach vier Möglichkeiten, die er auch alle nutzte und den TSV so mit 4:0 in Führung brachte. Er wurde damit mit sieben Toren souverän Torschützenkönig des Turnieres.

Nach seiner Auswechselung zeigten aber auch seine Mitspieler, dass sie Tore schießen können. Steffen Räke mit zwei Toren und Kai-Oliver König erhöhten auf 7:0. Das schönste Tor des Turnieres erzielte dann aber Halberstadt. Mit einer Direktabnahme hämmerte Steven Menzel nach einer Flanke den Ball zum 7:1 Endstand ins Netz. Es war ein gelungenes Reiser Ausbau Turnier mit einem klaren Sieger. Am Ende stand dann doch der Spaß im Vordergrund und vor allem die flüssigen Präsente für alle Mannschaften.

Statistik

Ergebnisse:

TSV Hadmersleben – Empor Klein Wanzleben 4:2

Klein Wanzleben – Fortuna Halberstadt 2:0

Fortuna Halberstadt – TSV Hadmersleben1:7