Haldensleben l Neuer Trainer, neue Spieler, neues Konzept: Der Haldensleber SC geht am Sonntag mit viel Veränderung in die neue Verbandsligasaison.

Erster Gegner ist der VfB Sangerhausen, in der vergangenen Saison eine der stärksten Mannschaften auf dem heimischen Kunstrasen. „Ich freue mich riesig auf den Start. Wir haben in der Vorbereitung gute Spiele gemacht, uns vor allem defensiv stabil gezeigt. Natürlich passt noch nicht alles, aber wir sind optimistisch“, erklärt Marco Wagner, der mit dem Team „mehr Punkte holen will als im Vorjahr“.

Im ersten Spiel fehlen Chris Markstein (Kreuzbandriss), Sergio Cristovao (Muskelfaserriss) und Domenik Siegmund (Urlaub) sicher. Benjamin Sacher und Marvin Mäde sind angeschlagen. Der Anpfiff in Sangerhausen erfolgt am Sonntag um 14 Uhr.