Haldensleben l Fußball-Weisheiten sind meist so alt wie der Fußball selbst, halten sich hartnäckig und bewahrheiten sich in regelmäßigen Abständen. So auch der Ausspruch, dass ein Derby meist seine ganz eigenen Gesetze hat. Dass das anstehende Derby beim SV Groß Santersleben nicht nur Brisanz aufgrund der lokalen Rivalität verspricht, liegt auch an der Wiederkehr des vormaligen Santos-Trainers Heiko Hoffmann. „Ein besonderes Spiel für mich, es ist eine Art Heimkehr“, berichtet Hoffmann, der seit vergangener Woche neuer Trainer des SV Gutenswegen/Klein Ammensleben ist.

„Wenn der alte Trainer zurückkommt, möchte man schon zeigen, was man drauf hat und gegen ihn gewinnen.“

Keine zusätzliche Motivation benötigt

Dass sowohl Hoffmanns neue, als auch seine alte Mannschaft, für die anstehende Partie keine zusätzliche Motivation benötigt, ist dabei wenig überraschend. „Wenn der alte Trainer zurückkommt, möchte man schon zeigen, was man drauf hat und gegen ihn gewinnen“, schätzt Hoffmann die Stimmungslage des SV Santos ein.

Vorzeichen, die nach Meinung des Trainers auch auf ein ansprechendes Derby schließen lassen. „Ich verspreche mir ein offenes und gutklassiges Spiel mit vielen Torraumszenen“, blickt Hoffmann voraus. Ebenso dürfte die jüngere Historie des Derbys, seit 2014 hat der SV Santos keine Partie gegen den SV Gutenswegen/Klein Ammensleben mehr für sich entscheiden können, ein weiterer Impulsschub für die Hausherren sein.

Beide Mannschaften haben Selbstvertrauen

Ein weiteres Derby des Spieltags findet beim SV Grün-Weiß Süplingen statt, der den Bebertaler SV empfängt. Beide Mannschaften werden die Partie im Süplinger Waldstadion, nach Siegen aus der Vorwoche mit Selbstvertrauen angehen. Dies unterstreicht auch BSV-Trainer Sebastian Feist, der mit dem Rückrunden-Start seiner Elf zufrieden ist. „Die Mannschaft wirkt von Spiel zu Spiel gelöster, spielt lockerer auf und zeigt mehr Selbstbewusstsein“, kommentiert Feist das aktuelle Stimmungsbild seines Teams. Dennoch erwartet den Bebertaler SV eine hohe Auswärtshürde beim Tabellenfünften. „Es wird um jeden Zentimeter gekämpft werden“, blickt der BSV-Coach voraus. Zusätzlich kämpft seine Elf auch gegen die nackten Zahlen an. So sind Kramer und Co. ligaweit das einzige Team ohne Auswärtssieg und warten seit den letzten sieben Duellen auf einen Erfolg gegen Süplingen.

Ungewollt musste der TSV Niederndodeleben am vergangenen Wochenende pausieren. Aufgrund widriger Platzverhältnisse musste das Topspiel gegen Grün-Weiß Dahlenwarsleben abgesagt werden. „Wir hätten natürlich gerne gespielt, aber die Situation ist nicht zu ändern“, verrät Sascha Neumann vom Spitzenreiter. Der Ligaprimus möchte sich auch im kommenden Heimspiel gegen Germania Kroppenstedt nicht aus dem Erfolgsrhythmus bringen lassen. „Wir müssen unsere Aufgabe konzentriert angehen“, weiß Neumann, der ein enges Heimspiel prognostiziert. „Die vergangenen Spiele gegen die Germania waren sehr eng und umkämpft“, so der TSV-Mittelfeldakteur.

Zukunft auf dem Prüfstand

Eine interessante Saisonphase absolviert der Eilslebener SV. Nach einem Punkt aus drei Spielen durchlebt der ESV zwar eine Ergebniskrise, die laut ESV-Trainer Kevin Köhne aber nicht zu den gezeigten Leistungen passt. „Wir hatten in den letzten Begegnungen einen guten Zugriff auf das Spiel gehabt und lassen uns nicht blenden von den Resultaten“, blickt Köhne der näheren Zukunft optimistisch entgegen. Diese wird im Heimspiel gegen den FSV Barleben II erneut auf dem Prüfstand stehen. „Ein starker Gegner, der sich zurecht so langsam aus der Abstiegszone löst“, erkennt auch Köhne den sportlichen Aufwind des Gegners an, der die Tabelle der Rückrunde anführt. Für das kommende Spiel möchte der ESV-Coach an die gezeigten Leistungen des 3:0-Hinspielerfolgs anknüpfen. „Wir haben dort extrem gut gespielt und viele Sachen gut umgesetzt“, weiß Köhne.

Alle Partien des 19. Spieltags werden am Sonnabend um 15 Uhr angepfiffen.

Die Ansetzungen im Überblick:

Kreisoberliga Börde

Harbker SV - GW Dahlenwarsleben

GW Süplingen - Bebertaler SV

E. Gröningen - BW E. Wanzleben

Gr. Santersleben - Gutensw./Kl. Amm.

Flechtinger SV - TSV Hadmersleben

Eilslebener SV - FSV Barleben II

TSV Niederndodel. - G. Kroppenstedt