Irxleben l Der SV Irxleben hat sich am Sonnabend eindrucksvoll in der Landesliga Nord zurückgemeldet. Nach nur einem Punkt aus den ersten sechs Spielen im Kalenderjahr 2019 feierte die Mannschaft von Thomas Sauer einen 4:0-Heimsieg gegen den Blankenburger FV. „Wir haben dort weitergemacht, wo wir im letzten Heimspiel gegen Gardelegen aufgehört haben. Wir haben druckvoll und geradlinig Fußball gespielt. Jeder hat geackert, jeder war für den anderen da“, lobte Thomas Sauer sein Team.

Die Tore fielen im Wildpark auch zur rechten Zeit. Nach einer halben Stunde und einem Ballgewinn von Steven Hahn schickte dieser Tobias Herrmann auf die Reise, der den Torwart in seiner gewohnten Art überlupfte. Vor der Pause legte die Heimelf nach. Steven Hahn setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und bediente Paul Stier. Der Flügelspieler gewann sein Eins-gegen-Eins-Duell und brachte den Ball scharf vor das Tor, wo Kevin Köhler ihn über die Linie drückte. „So stellt man sich das vor“, zeigte sich Sauer zufrieden. Nach dem dritten Treffer, Tino Ahlemann versenkte einen Freistoß humorlos in die Torwartecke, war die Partie entschieden.

Den Schlusspunkt unter diese gute Irxleber Leistung setzte Herrmann mit seinem Kopfballtreffer zum 4:0.

Statistik

SV Irxleben: Daniel Koch, Adrian Reich, Andreas Krause (78. Stefan Kotulla), Tino Ahlemann, Kevin Köhler (74. Frederik Wierstorf), Steven Hahn, Martin Zander, André Beck, Paul Stier, Tobias Herrmann (74. Lukas Kossan), Timo Lange

Blankenburger FV: Ben Hartmann, Hendrik Neudek, Kevin Engelke, Felix Reinhardt, Glenn Baumgartl (80. Michel Reitmann), Florian Roggenbuck (65. Julian Helmdag), Tim Carstens, Christoph Pinta, Marc Henry Huch, Maik Effler (65. Robert Matznick), Martin Zobel

Torfolge: 1:0 Tobias Herrmann (31.), 2:0 Kevin Köhler (45.), 3:0 Tino Ahlemann (59.), 4:0 Tobias Herrmann (72.)

Schiedsrichter: Torsten Felkel (Salzwedel)