Colbitz l Ausgerechnet beim letzten Auftritt im Ausweichquartier in Colbitz hat es den SSV Samswegen erwischt. Die Mannschaft von Uwe Spieß gab erstmals Punkte in einem „Heimspiel“ ab. Gerwisch gewann durch einen Doppelpack binnen einer Minute mit 2:1 (0:1).

„Wir haben nur in den ersten zehn Minuten Fußball gespielt“, war Uwe Spieß nach dem Spiel enttäuscht.

Fünf Siege in fünf Spielen

Nach zuvor fünf Siegen in fünf Spielen mussten die Samsweger erstmalig als Verlierer den Platz in Colbitz verlassen. „Vielleicht waren wir heute mal dran“, so Spieß, der nach zehn Minuten die Führung seiner Mannschaft durch David Herbst sah.

Bilder

Doch Gerwisch, zuletzt zweimal in Folge siegreich, ließ sich nicht verunsichern, spielte seinen Stiefel konsequent runter. Zweikampfstark, laufintensiv und mit Michael Kessler immer eine Anspielstation im Angriffsdrittel, der SSV kam zu wenig zur Geltung. Was die Gäste allerdings vermissen ließen, war ihre Effektivität. Viele aussichtsreiche Möglichkeiten wurden fahrlässig vergeben, so dass Samswegen die Führung mit in die Halbzeit nahm.

Ballverlust führt zum Ausgleich

„Ich habe die Jungs in der Pause nochmal aufgeweckt. Wir hatten danach eine gute Phase mit viel Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte, doch zu klaren Chancen sind wir nicht gekommen“, erklärt Spieß. In der 71. Minute bekamen die Samsweger dann die Quittung. Nach einem Ballverlust war der schnelle Zimmermann nicht aufzuhalten und traf zum Ausgleich.

Die Unruhe danach bestrafte Gerwisch sofort, wieder war Zimmermann der Torschütze. „In der Schlussphase hatten wir durch einen Lattentreffer von Gippner und einen Kopfball von Weihe, der auf der Linie geklärt wird, noch Chancen, doch es sollte nicht sein“, blickte der Trainer zurück.

Gute Halbserie gespielt

Mit den geholten 22 Punkten in der Hinrunde kann der SSV Samswegen allerdings mehr als zufrieden sein. „Wir haben eine sehr gute Halbserie gespielt, müssen zur Rückrunde aber auch wieder hundertprozentig motiviert und konzentriert sein, um diese Leistung zu bestätigen“, sagt Spieß.

Nach der Winterpause wird der SSV seine Heimspiele wieder in Samswegen austragen.

SSV Samswegen: Michael Küster- Bastian Gippner, Christian Denecke, Fabian Lehmann, Marian Brandt (82. Martin Weihe), Fritz Ebeling, Sascha Eichel, David Herbst, Patrick Schneider (73. Jeromé Kleinau), Julian Kober (77. Lucas Feyer), Jens Meyenkoth.

Blau-Weiß Gerwisch: Stefan Huhn - Marco Pranke, Simon Otto Fritz, Nico Lisak, Max Zimmermann, Pierre Miguel Falk, Michael Kessler (90. Rene Pinske), Florian Gruner, Jan Nolle, Jonathan Matthe, Marc Köthnig.

Torfolge: 1:0 David Herbst (12.), 1:1 Max Zimmermann (71.), 1:2 Max Zimmermann (72.).