Haldensleben l Nicht jeder freut sich über den frühen Auftakt, der am 10. August mit dem Spiel zwischen Gröningen und Hadmersleben vollzogen wird. „Uns fehlen sicherlich ein, zwei Wochen Vorbereitung. Wir haben schließlich erst Mitte Juni aufgehört zu spielen. Nicht nur für den Körper, sondern auch mental ist diese Pause für meinen Geschmack zu kurz“, sagt Kevin Pooth, Trainer des Meisters aus Neuenhofe.

Zudem gibt der Coach zu bedenken, dass am Wochenende des 1. Spieltages auch Einschulungen stattfinden. Wie im Vorjahr ist der erste Gegner der Neuenhofer der SV Groß Santersleben, diesmal allerdings am Fuchsberg. Der Versuch, die Partie auf den Freitag oder Sonntag zu verlegen blieb erfolglos, Santos lehnte ab. So wird es am Freitagabend nur ein Spiel geben. Aufsteiger Eintracht Gröningen empfängt den TSV Hadmersleben zur Eröffnungspartie. Anstoß ist um 18.30 Uhr.

Winterpause länger als Sommerpause

Ebenfalls ein Heimspiel zum Auftakt haben der Flechtinger SV (Kroppenstedt), Grün-Weiß Süplingen mit Neu-Trainer André Müller (Gutenswegen), TSV Niederndodeleben (Wanzleben), Eilslebener SV (Bebertal) und der FSV Barleben II (Dahlenwarsleben). Aufgrund des Rückzugs des SV Hohendodeleben hat immer ein Team spielfrei, zu Anfang ist dies der Harbker SV Turbine. Die Hinrunde dauert bis zum 15. Dezember, die Rückrunde beginnt erst am 2. März. Das bedeutet, dass die Winterpause drei Wochen länger sein wird, als es die Sommerpause war. Der letzte Spieltag ist am 15. Juni.