Oschersleben l Das Spitzentrio aus Niederndodeleben, Dahlenwarsleben und Gröningen ist noch ungeschlagen. Der spielfreie SV Groß Santersleben empfängt am Sonnabend die „Hennes Weisweiler Elf“ von Borussia Mönchengladbach. Alle Spiele beginnen um 15 Uhr.

Den Anschluss an die Tabellenspitze möchte der Eilslebener SV nicht verlieren. Das Team von Trainer Kevin Köhne tritt als Tabellenvierter beim -elften, dem Flechtinger SV, an. Die Zielstellung beschreibt der Coach wie folgt: „Wir möchten bei unseren Freunden aus Flechtingen gern gewinnen. In der Meisterschaft gilt es jetzt, auf den ordentlichen Saisonstart aufzubauen, sich oben festzukrallen und punktemäßig für ein mögliches Leistungsloch vorzubeugen. Gegen Flechtingen gab es allerdings immer enge Duelle. Vom Kader her gibt es noch einige Fragezeichen, aber das ist für uns eine gewohnt unangenehme Situation.“

Orientierung nach vorn

Im Tabellenmittelfeld befinden sich momentan noch Blau-Weiß Neuenhofe (1 Sieg/1 Remis/1 Niederlage) und Empor Wanzleben (2/0/2). „Wir wollen aus den nächsten drei Spielen so viele Punkte holen wie möglich und uns wieder nach vorne in der Tabelle orientieren“, sagt Kevin Pooth. Neuenhofes Coach muss am Sonnabend weiter auf Christian Schmidt, Stephan Paasche, Wojciech Banas sowie auf Stephan König und Nicklas Koertge verzichten. „Wanzleben ist für uns ein unbekannter Gegner“, blickt Pooth voraus. In den Jahren 2015 und 2012 gab es zwei Duelle im Pokal, die beide Wanzleben zu Hause gewann.

Unter klaren Vorzeichen steht die Begegnung TSV Niederndodeleben gegen FSV Barleben II. Hier treffen der Tabellenerste und der Letzte des Klassements aufeinander. Alle Partien des fünften Spieltages in der Übersicht:

Ansetzungen

Flechtinger SV - Eilslebener SV Sa 15:00

E. Gröningen - Bebertaler SV Sa 15:00

GW Süplingen - GW Dahlenwarsl. Sa 15:00

Harbker SV - G. Kroppenstedt Sa 15:00

TSV Niederndodel. - FSV Barleben II Sa 15:00

TSV Hadmersleben - Gutensw./Kl. Amm. Sa 15:00

BW Neuenhofe - BW E. Wanzleben Sa 15:00