Irxleben l Bereits nach drei Minuten ging der Gast im Verfolgerduell in Führung. Matthias Härtl wurde in Folge eines Fehlpasses auf die Reise geschickt und unterstrich einmal mehr seine Torjägerqualitäten. „Damit war unsere Taktik natürlich ein Stück weit über den Haufen geworfen, aber wir haben uns ins Spiel zurückgekämpft, obwohl Staßfurt die besseren Möglichkeiten vor der Pause hatte“, blickt Thomas Sauer zurück.

Der Irxleber Trainer reagierte in der Halbzeit, nahm den schwachen Paul Stier vom Platz und brachte Kevin Köhler. Ein Wechsel, der sich schnell auszahlte. Köhler spielte in der 47. Minute einen tollen Pass auf Tobias Herrmann und auch der SVI-Goalgetter zeigte seine Klasse und verwandelte in die lange Ecke. Trotz Chancen auf beiden Seiten, die beste vergab Härtl per Kopfball, den Koch glänzend parierte, blieb es beim Remis.

Statistik

Irxleben: Koch - Reich, Tino Ahlemann, Worlich, Zander, Schwenke, Beck, Tim Ahlemann, Herrmann, Lange, Stier (46. Köhler).

Tore: 0:1 Härtl (3.), 1:1 Tobias Herrmann (47.).