Groß Santersleben l Vor über 130 Zuschauern unterlag der SV Groß Santersleben am Mittwochabend dem Ummendorfer SV mit 2:3. Wie bereits am Freitag klingelte es in der Anfangsphase beim Gastgeber. Eine Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft nutzte Nils Kauffmann zum 0:1. Danach wurde die Santos-Elf besser und spielte munter mit. In der 14. Minute konnten die Gäste einen Eckball nicht richtig klären.

USV mit Führung zur Halbzeit

Steven Hahn nahm den Ball mit vollem Risiko, abgefälscht landete dieser im Gästetor zum Ausgleich. Ebenso war es ein Eckball,der zehn Minuten später die erneute Führung für die Gäste brachte. Die Ecke wurde scharf vor das Tor gebracht, Köhler ließ den Ball passieren und Neuzugang Christopher Handke schob locker ein. Santos blieb mutig und kam im weiteren Verlauf zu einigen guten Torchancen.Alexis Lenhard war aber immer auf dem Posten. So ging es mit der Führung für den USV in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff hatten die Ummendorfer viel Ballbesitz, den sie in der 57. Minute zum 1:3 nutzten. Köhler wurde wunderbar freigespielt und schoss freistehend vor Keeper Deumeland ein. In dieser Phase des Spiels war die Beyer-Elf zu ungeordnet, dazu kamen zu viele Fehlpässe. In der Schlussviertelstunde sah das Spiel der Heimmannschaft wieder besser aus, nach Eckball von Hahn köpfte Dave Rehde das 2:3.

In den letzten zehn Minuten spielten die Santos-Kicker gute Kontermöglichkeiten nicht gut zu Ende und in der Schlussminute verhinderte Torwart Felix Löffler gegen Musa Sidibeh den Ausgleich.