Haldensleben l Am 26. Spieltag der Verbandsliga gelang dem Haldensleber SC ein ganz wichtiger 2:0-Heimsieg gegen Sangerhausen. Aufgrund von Bauarbeiten im SWH-Waldstadion fand das Spiel an der altwürdigen Jahnallee statt.

Sangerhausen hat gute Chancen

Die Gäste aus der Rosenstadt kamen deutlich besser ins Spiel und bereits in der fünften Minute zur ersten guten Gelegenheit. Schäffner kam völlig frei zum Kopfball, setzte diesen aber knapp über das Gehäuse von Switala. Es sollte bis zur 25. Minute dauern, bis der HSC erstmals gefährlich vor dem Gästetor agierte.

Sacher (25.) kam nach schönem Doppelpass mit Kessler zum Abschluss, doch Bemmann wehrte den Ball ab. Somit ging eine kämpferische, aber ereignisarme erste Halbzeit torlos zu Ende. Ein ganz anderes Bild im zweiten Abschnitt. Der erste HSC-Angriff sollte sofort zum Torjubel führen.

Die schöne Flanke von Sacher konnte Neubauer (46.) per Direktabnahme ins rechte Eck versenken und brachte somit den Haldensleber SC auf die Siegerstraße. Aber nur sechs Minuten später hatte Sangerhausen durch Dietze (52.) die Chance zum Ausgleich, doch sein Schuss aus fünf Metern ging knapp am Pfosten vorbei.

Haldensleber SC drängt

Der Haldensleber SC drängte spürbar auf den zweiten Treffer und dies sollte wenig später auch Erfolg haben. Neubauer war zum VfB-Tor unterwegs und hatte bereits den Gäste-Keeper umspielt, doch die Gäste-Abwehr konnte den Ball noch vor der Linie klären. Den zweiten Versuch bekam aber Kapitän Girke (67.), der das Leder unhaltbar aus zehn Metern unter die Latte jagte und auf 2:0 erhöhte. Der HSC verwaltete nun die komfortable Führung und ließ auf der Gegenseite nichts nennenswertes mehr zu.

Somit gelang dem Haldensleber SC ein enorm wichtiger Sieg im weiterhin spannenden Abstiegskampf der Verbandsliga. Bereits am 1. Mai um 14 Uhr muss das Team um Trainer Herrmanns wieder an der Jahnallee antreten, dann erwarten die Blau-Gelben Romonta Amsdorf.

Haldensleber SC: Switala - Kania, Duda, Schunaew (81. Schiefer), Hübner - Cristovao (87. Rosenbach), Girke, Sacher, Kessler - Hampel (77. Wille), Neubauer

Tore: 1:0 Neubauer (46.), 2:0 Girke (67.).