Osterweddingen l Bei der „Tour de Franz“, dem Großen Preis der Stadt Wörlitz, starteten die Radsportler des RSV Osterweddingen am Samstag und waren dabei wieder mehr als erfolgreich unterwegs. Ein schneller Stadtkurs sorgte hierbei für rasante Wettkämpfe. In der Altersklasse der U 11 männlich gab es dabei einen Doppelerfolg für den RSV Osterweddingen. Gerrit Lerch gewann vor seinem Vereinskameraden Onno Bieberle.

Bei den Mädels der U 11 schafften es ebenfalls zwei RSV-Sportlerinnen auf das Podest. Hier wurde Lisa Meinecke Erste und Edda Bieberle Dritte. In der U 13 weiblich ließ sich Tina Rücker den Sieg nicht nehmen. Mit viel Kampfgeist sicherte sich Tina den ersten Platz vor zwei Fahrerinnen aus Wittenberg. Bei den U 13-Jungs schaffte Maurice Steckel den Sprung auf das Podest. Er belegte in einem schnellen Rennen den dritten Platz.

RSV mit zehn Podestplätzen

Auch in der U 15 männlich und weiblich waren die Osterweddinger erfolgreich unterwegs. Miriam Tschepe belegte vor Emma Axmann (beide RSV Osterweddingen) den ersten Platz. Lars Liedke konnte sich bei den Jungs der U 15 den zweiten Platz erkämpfen. Den fünften Sieg an diesem Tag konnte Tami Rosse in der weiblichen U 17 für den RSV Osterweddingen einfahren. Somit konnten die Osterweddinger mit zehn Podestplatzierungen die Heimreise antreten.

Am Tag darauf ging es nach Oschersleben in die Motorsportarena. Für die Altersklassen U 11 und U 13 wurden dort die Landesmeisterschaften Straße ausgefahren. Mit Gerrit Lerch (U 11 männlich) und Maria Barann (U 13 weiblich) konnten sich zwei Sportler des RSV Osterweddingen die begehrten Landesmeistertitel sichern. Vizelandesmeister können sich Onno Bieberle (U 11 männlich) und Tina Rücker (U 13 weiblich) nennen. Dritte Plätze in der Landesmeisterschaft gingen an Edda Bieberle (U 11 weiblich) und Maurice Steckel (U 13 männlich). Ab der Altersklasse U 15 wurde der Wettkampf als Kriterium ausgetragen.

Hier fahren die Fahrer um Punkte, welche am Ende des Rennens zusammen gezählt werden. Dabei konnten sich Lennert Banke im Rennen der U 15 nach 20 Kilometern und Peter Zdun in der Altersklasse U 17 männlich nach rund 40 Kilometern mit jeweils elf errungenen Punkten Platz drei sichern.

Tschepe verpasst Podest

Miriam Tschepe verpasste das Podest knapp mit Platz vier, wurde allerdings in der Altersklasse U 15 bestes Mädchen. Die anderen Sportler konnten auch an diesem Tag wichtige Rennkilometer sammeln und landeten im Mittelfeld.

An beiden Renntagen konnten die Sportler der Altersklassen U 9 bis U 13 wichtige Punkte für die Nachwuchscupwertung sammeln.

Am kommenden Sonntag geht es dann zum letzten Rennen im „Fahrrad Magdeburg Nachwuchscup Sachsen-Anhalt“ nach Osterburg.