Wefensleben l Nach über einem Monat wurde die Aktion beendet. Das „Licht“ machten die Gymnastikfrauen des Vereins „aus“.

Nachdem der letzte Läufer des Tages – Christian Kampe blieb über die 2,4 Kilometer in persönlicher Bestzeit knapp unter zehn Minuten – das Ziel erreicht hatte, machte sich die Gruppe walkend auf den Weg durch den Wald „Trenkmanns Busch“ am örtlichen Sportplatz. Die „saustarke Truppe“ – so bezeichnen sich die Damen selbst – hat maßgeblich zum Gelingen der Aktion beigetragen.

Viele Sportlerinnen halfen bei der Besetzung des „Meldebüros“ mit der Spendenkasse und nutzten die Cross-Strecke auch körperlich aktiv. Insgesamt gingen 291 Sportler*innen an den Start, mehr als doppelt so viele als im Vorfeld kalkuliert und somit eine gelungene Veranstaltung.