Jerichow/Schönhausen l Favorit HV Lok Stendal ist als Sieger aus dem Pokalturnier von Preussen Schönhausen, das am Sonnabend in Jerichow über die Bühne ging, hervorgegangen. Die Kreisstädter ließen lediglich beim 11:11 im ersten von zwei Duellen gegen den Gastgeber (2. Nordliga) einen Punkt.

Ansonsten hielt sich die Siegermannschaft schadlos. Sie stellte mit René Zürcher (22 Treffer) auch den besten Torschützen beziehungsweise Spieler in diesem sportlichen Treffen.

Besonderheit dieses Turniers ist, dass die Mannschaft des TSV Leuna zu Gast war. Es ist sozusagen die Verbindung zur Heimat von Schönhausens Spielertrainer Steffen Arndt, die damit wieder auflebt.

Die Gäste aus dem Süden unseres Bundeslandes wurden ohne Pluspunkt hinter dem Team des SV Parey Letzter des Turniers.

Stendals Mannschaft hat seinen nächsten Auftritt am Sonnabend beim Verbandsligisten HSG Osterburg bei der Saisoneröffnung.

Schönhausens Team plant am kommenden Wochenende einen Test gegen Parey.

Turnier-Endstand

1. HV Lok Stendal77:4911:1

2. Preussen Schönhausen54:469:3

3. SV Parey51:564:8

4. TSV Leuna34:670:12

Stendal: Kalkowski, Vogel - Hepper, Hornuff, Zürcher, Klein, Elsner, Lemme, Stephan, Rosentreter, Leinung.

Schönhausen: St. Skirat, Arndt, Th. Matzke, M. Matzke, Ziehm, Kurth, Sv. Skirat, Erke, Müller.