Bismark (srü) l In vier Wochen am Freitag, 6. Januar 2012, steigt ab 16.30 Uhr das dritte Bismarker Fanmasters in der Mehrzweckhalle.

Die Auslosung für dieses einzigartige Hallenturnier zwischen Fanteams fand dazu im Waldstadion statt. Dabei fungierten die TuS-Mädchen sowie die C-Junioren als Glücksfeen. Die Auslosung lässt auf viele spannende Duelle bereits in der Vorrunde hoffen.

Als Titelverteidiger war der 1. FC Magdeburg bereits vor dem ziehen der Lose in Gruppe A gesetzt. Dazu gesellen sich mit dem FC Schalke 04 nicht nur die Knappen aus dem Pott, sondern auch zwei Nordlichter. Es kommt zum Derby zwischen dem Hamburger SV und dem Hannoveranischen Sportverein 96.

Nicht weniger interessant ist die Konstellation in Gruppe B. Angeführt von der Mannschaft von Borussia Dortmund, die als Sieger aus dem ersten Fanmasters 2010 hervorging, geht auch erstmals der VfB Stuttgart an den Start. Dazu kommen die Niedersachsen des VfL Wolfsburg und der FC St. Pauli. Für die Hamburger ist das Ziel klar: "In diesem Jahr ist das Viertelfinale wieder Pflicht", so Kapitän Paul Hünecke, nachdem im Vorjahr bereits nach der Vorrunde das Turnier beendet war.

Die Fans des deutschen Rekordmeisters, FC Bayern München, vom Fanclub Lederhosenmafia treffen in Gruppe C auf die Truppe von Werder Bremen. Dazu stehen sich mit Hertha BSC und Union Berlin gleich zwei Teams aus der Bundeshauptstadt in der Vorrundengruppe C gegenüber. Zudem kommt es zur Partie des Halbfinals aus 2011, als Union dem SV Werder mit 0:6 Toren unterlegen war.

Besonders interessant werden die Begegnungen in Gruppe D. Mit dem 1. FC Kaiserslautern, dem 1. FSV Mainz 05 und dem Liverpool FC stehen sich gleich drei Neulinge gegenüber. Ergänzt wird das Feld durch die Gastgeber des TuS Schwarz-Weiß Bismark. "Nicht nur für den Liverpool FC sondern auch für mich wird das Fanmasters 2012 eine absolute Premiere", so Björn Staschat von den German Reds, dem offiziellen deutschen Fanclub des Vereins aus der Premier League.

Zum ersten Mal in der Geschichte tritt damit ein Team eines internationalen Top-Clubs beim Fanmasters an. "Dabei ist für uns das sportliche Ergebnis zweitrangig. Wir wollen einen Farbtupfer einwerfen und den Verein repräsentieren", ergänzt Staschat, der nur mit Mitgliedern aus dem Fanclub antreten möchte.

"In Gruppe A zählen mit Sicherheit der Hamburger SV und der Titelverteidiger aus Magdeburg zu den Favoriten auf die nächste Runde", erklärt Mitorganisator Nico Motejat vom HSV-Fanclub Rautenwächter.