Seehausen (wse) l Lange Gesichter hat es gleich im ersten SaisonPunktspiel 2011/12 in den Reihen der Seehäuser Handballmänner gegeben. Nicht etwa deshalb, weil es im Auswärtsspiel bei Naumburg-Stößen nun rein gar nichts zu holen gab und die Altmärker äußerst deutlich mit 21:42 verloren.

Schlimm war diese Begegnung, weil sich Torjäger Alexander Söhnel bereits in der vierten Minute am Sprunggelenk verletzte, und das recht heftig. Wochenlang konnte er nicht mittrainieren, geschweige denn seiner Mannschaft helfen. Vier Punktspiele hatte er auszusetzen. Wer ihn kennt, der weiß, dass ihm das Nur-Zuschauen-Dürfen körperlich gleich noch mehr Schmerz bereitet.

Inzwischen ist er wieder vollkommen geheilt in seine Mannschaft zurückgekehrt und wartet mit seinen alten Stärken auf. Neben Schnelligkeit und guter Technik ist bekanntlich der Torwurf eine davon. Und auf diesem Gebiet hat er in den letzten Wochen einen ganz eigenen Ehrgeiz entwickelt. Teamgefährte Benjamin steht aufgrund der Söhnel-Verletzung vor ihm im landesweiten Torjäger-Klassement. Söhnel dazu jedoch: "Das ändert sich. Den Mitti werde ich schon noch überholen."