Gardelegen l Am zurückliegenden Sonnabend haben die Karateka aus Gardelegen einen weiteren Wettkampf bestritten. In Ilsenburg fanden nämlich die 1. Internationalen Harzmeisterschaften statt. Dabei trumpften die Rolandstädter richtig auf und nahmen insgesamt neun Medaillen mit auf die Heimreise.

In der Ilsenburger Harzlandhalle gingen insgesamt 315 Kampfsportler aus 40 Vereinen aus Deutschland, Tschechien und England an den Start. Dabei wurde auf sechs Kampfflächen agiert.

Jonas Siegmund bestritt in Ilsenburg seinen ersten Wettkampf und heimste im Kumite (Freikampf) auch gleich eine Medaille ein. In der Altersklasse U11 freute sich der Gardelegener über den dritten Platz.

Sehr gute Kämpfe zeigte auch Robert Ghigeanu, der eine Leistungssteigerung unter Beweis stellte und in der Altersklasse U16 ebenfalls eine Bronzemedaille in Empfang nahm.

Etwas Pech hatten hingegen Jennifer Gäde und Sven Hildebrandt, die in höheren Kategorien starten mussten und am Ende jeweils auf dem fünften Platz landeten.

Dennoch können die Gardelegener Kampfsportler mit ihrem Abschneiden absolut zufrieden sein.

Die Ergebnisse im Überblick:

2. Platz: Otto Bieber (Kumite U8) 3. Platz: Nico Rieck (Kata U14) 3. Platz: Otto Bieber (Kata U8) 3. Platz: Jonas Siegmund (Kumite U11) 3. Platz: Nico Rieck (Kumite U14) 3. Platz: Tom Rost (Kumite U14) 3. Platz: Robert Ghigeanu (Kumite U16) 3. Platz: Jonas Laurich (Kumite U16) 3. Platz: Frank Diwischek (Kumite LK)