Oebisfelde l Eine Woche vor dem scharfen Start in der Bördekreisliga beziehungsweise in der Kreisliga Altmark West absolvierten die Männer des 1. FC Oebisfelde und die Kicker des TSV Adler Jahrstedt im Rahmen der 27. FCO-Sportwoche einen Test auf dem Gehege. Dabei setzten sich die Allerstädter am Ende souverän mit 4:0 (3:0) durch.

1. FC Oebisfelde trifft früh

Treffer Nummer eins ging auf das Konto von Stefan Matthias, der in Minute 14 die Führung markierte. 20 Minuten später war dann Kevin Caßemeyer zur Stelle und erhöhte für seine FCO-Farben auf 2:0. Kurz vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Marcel Rabe, der mit der Leitung der fairen Begegnung keine Probleme hatte, war dann Neuzugang Caßemeyer erneut zur Stelle und besorgte das 3:0 (45.). Den Schlusspunkt in der 77. Minute setzte schließlich der in der 60. Minute eingewechselte Abdul Farhardi mit dem 4:0.

Für beide Trainer, Oebisfeldes Peter Böse und Jahrstedts Andreas Kroggel, spielte der Ausgang der Begegnung keine große Rolle. „Wichtig ist, dass unser neu formiertes Team am kommenden Sonnabend zum Auftakt bei Concordia Rogätz eine gute Leistung abliefert“, sagte FCO-Übungsleiter Böse.

Adler Jahrstedt will Fuß fassen

Die Adler-Truppe von Trainer Kroggel möchte indes als Absteiger aus der Kreisoberliga in der Kreisliga schnell Fuß fassen. Denn eine gute Rolle wollen die Jahrstedter eine Etage tiefer schon spielen. Zum Start am kommenden Sonntag erwarten Kroggel und seine Adler um 14 Uhr Wacker Lindstedt.

Übrigens zog beim Test ab der 60. Minute ein Hauch Nostalgie über das traditionsreiche Gehege. Grund: Oebisfeldes einstiges Mittelfeld-As Stephan Baumgarth, inzwischen 46 Jahre, wurde eingewechselt. „Ich habe in der Volksstimme gelesen, dass Hendrik Idler vom SV Arendsee, gegen den ich früher selbst gespielt habe, mit 44 Jahren immer noch in der Kreisliga spielt. Das wollte ich toppen“, sagte der im Prinzip nur „Baumi“ genannte FCO-Routinier mit einem Augenzwinkern.

Dass „ Fußball-Gott Baumi“ auch in den Punktspielen auf dem Feld stehen wird, ist möglich, aber nicht wahrscheinlich. Auf dem Platz wird er aber zu sehen sein. Zusammen mit Karl-Heinz Damm wird er Peter Böse beim Training und bei den Spielen unterstützen. Außerdem steht auch sein Sohn Niklas im Kader des FCO.

1. FC Oebisfelde: Matz - Matthias (60. S. Baumgarth), Krohn, Nothnick (46. Hauke), Braun, Wosahlo, Caßemeyer, Brauns, Klaus (46. Abdul Rammo Bozo), Gromeier, Böcker (60. Farhardi).

TSV Adler Jahrstedt: Losse - Christopher Schulze, T. Schmidt (60. Stichnothe), A. Schmidt, Rolle (60. J. Schmidt), F. Meyer-Roschau, Pomp, Tietge, Rolle, Chris Schulze, C. Meyer-Roschau.

Torfolge: 1:0 Stefan Matthias (14.), 2:0, 3:0 Kevin Caßemeyer (34./45.), 4:0 Abdul Farhardi (77.).