Tischtennis l Magdeburg (ani) Im Landesliga-Derby gewann der TTC Börde III gegen den SV Eintracht Diesdorf mit 9:6. Die Stadtfelder lagen zwar nach den Doppeln bereits mit 0:3 im Rückstand, drehten die Partie aber mit neun Siegen in den Einzelspielen.

TTC Börde III: Schmidt 2; Kersten; Bartel 1; Müller 2; Handte 2; Ersatz K. Bauske 2.

SV Eintracht Diesdorf: Taetzsch 1,5; Herbst 1,5; Köhler 0,5; Milarczyk 1,5; Neu 0,5; Ersatz Mack 0,5.

Der TTC Börde IV beendete die Landesliga-Saison mit einer 2:13-Niederlage beim TTC Gröningen. Nur das Doppel Wilckens/Bünger und Wilckens im Einzel holten für die Stadtfelder Punkte.

TTC Börde IV: Wilckens 1,5; Bünger 0,5; Fromm; Ersatz Laise; Ersatz Matthias Hofmann; Ersatz Oberheu.

Der VfB Ottersleben schaffte erst am letzten Spieltag den langersehnten Klassenerhalt. Am Doppelspieltag gab es zunächst im Harz eine deutliche 2:13-Niederlage beim Tabellenführer HTTC 09 Wernigerode. Die Randmagdeburger sicherten sich aber im entscheidenden letzten Spiel bei der zweiten Mannschaft des TuS Schwarz-Weiß Bismark mit einem 9:6-Erfolg zwei wichtige Pluspunkte und den Klassenerhalt.

VfB Ottersleben in Wernigerode: Akzinski; Gerloff; Pfeifer 1; Wege; Schumann 1; Ersatz Maertens.

VfB Ottersleben in Bismark II: Akzinski 2,5; Gerloff 0,5; Pfeifer 2; Wege; Schumann 2; Ersatz Gottschalk 2; Ersatz Hartwig.

In der Bezirksliga, Staffel Börde, landete der SV Arminia einen eindeutigen 15:0-Kantersieg gegen den Rangfünften SV Hötensleben.

SV Arminia: Fänger 2,5; Baumgarten 2,5; König 2,5; Rösel 2,5; Neumann 2,5; Mäder 2,5.

Mit einem 9:7-Erfolg im direkten Duell gegen den TTC Wolmirstedt II konnte die zweite Mannschaft des VfB Ottersleben am letzten Bezirksliga-Spieltag doch noch den kaum noch für möglich gehaltenen Klassenerhalt sichern. Bester Südwester war Hartwig mit 2,5 Punkten.

VfB Ottersleben II: Gottschalk 1; Hartwig 2,5; Masannek 1; Starke 1,5; Magnus 2; Sand 1.