Ottersleben (rsc). "Wille und Moral waren vollauf in Ordnung. Allerdings haben über die 90 Minuten Lauffreude und Einsatz nicht ganz gestimmt!" So lautete das kurze Fazit von Ottersleben-Trainer Burkhard Knobbe rückblickend auf das 2:2 vom letzten Spieltag in Potzehne. "Vielleicht hat uns aber die einwöchige Spielpause ganz gut getan", so der Coach weiter.

Am morgigen Sonnabend ist der VfB am 14. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord am Schwarzen Weg Gastgeber für den TuS Schwarz-Weiß Bismark. "Gegen die junge Mannschaft aus der Altmark, die ähnlich kampfstark wie Potzehne auftritt und auf Konter aus ist, müssen wir die in Potzehne begangenen Fehler abstellen", so Knobbe vorausschauend. Als Ziel steht aber ganz klar ein Sieg. Fehlen werden den nach 13 Spielen erst mit einer Niederlage belasteten Otterslebern Schönberg (berufsbedingt), Jakuszeit (krank) und Kieler (verletzt). Dafür stieg aber Keeper Mark Mewes wieder ins Training ein. Ob er eingesetzt wird, entscheidet aber das Abschlusstraining.