Magdeburg (su ) l Für Germania Olvenstedt begann die neue Saison 2013/14 in der Landesklasse wie die alte Saison aufgehört hatte, mit einer Niederlage. Im Derby gegen Aufsteiger SV Fortuna II unterlagen die Germanen mit 4:6 (3:2).

Der personell arg gebeutelte Gastgeber ging durch Hartmann (16.) und Torjäger A. Bode (25.) erwartungsgemäß mit 2:0 in Front. doch die Neustädter hielten gegen. Jakuszeit per Kopf und Einecke mit einem Strafstoß schafften den Ausgleich. Doch damit noch nicht genug, denn Bauerfeind bestrafte eine Unachtsamkeit der Gäste mit dem 3:2.

Nach dem Wechsel dauerte es knapp eine Viertelstunde, ehe Gruner erneut den Ausgleich erzielte. Der eingewechselte Fortuna-Torjäger Huth (65.) mit einem verwandelten Foulstrafstoß und Strietz (80.) sorgten dann für eine beruhigende Zwei-Tore-Führung der Gäste. Doch Olvenstedt gab nicht auf. Nur eine Minute nach dem 3:5 markierte Puchowka den Anschlusstreffer für den Gastgeber. Diese setzte nun alles nach vorn in Bewegung, so dass die Gäste Platz zum Kontern hatten. Einer dieser Konter führte dann fünf Minuten vor dem Spielende zum 3:6 durch Gruner.

Germania Olvenstedt: Wende - Grasse (72. Dziewior), Freiknecht, Meinecke, Gumpert, Puchowka, Bode, Hartmann (72. Pilz), Beuerfeind (72. Ferl), Hallbauer, Schröter

SV Fortuna II: Tübke, Rupprecht, Roeber (61. Huth), Enge, Franzelius, Röder (75. Strietz), Einecke, Erdmann, Jakuszeit, Gruner, Wagener (64. Stary).

Torfolge: 1:0 Hartmann (16.), 2:0 Bode (25.), 2:1 Jakuszeit (34.), 2:2 Einecke (44., Strafstoß), 3:2 Bauerfeind (45.), 3:3 Gruner (59.), 3:4 Huth (65., Strafstoß), 3:5 Strietz (80.), 4:5 Puchowka (81.), 3:6 Gruner (85).