Leichtathletik l Magdeburg (vs) Bei strahlenden Sommerwetter ging am vergangenen Samstag der 4. Kanal-Ultra in Wolmirstedt zu Ende. Startschuss war die Schloßdomäne am Startort, gelaufen wurde auf Strecken über das größte Wasserstraßenkreuz Europas.

So führte der 30-km-Rundkurs über das Küchenhorn zum Mittelandkanal, über die Trogbrücke zur Niegripper Doppelschleuse und durch den Külzauer Forst zurück nach Wolmirstedt zum Ziel auf dem Jungfernstieg unterhalb der Schloßdomäne. Insgesamt gingen 61 Starter über die 30-km-Strecke. Letztlich erwiesen sich Elisabeth Röhrmann aus Magdeburg bei den Frauen (2:29:05) und Frank Schauer von SC Magdeburg (1:47:16) als die Schnellsten. Der Sieg über die 60-km-Strecke, insgesamt gingen acht Läufer auf diesen Kanten, ging an Jürgen Bultmann aus Nienburg (4:40:15).