Magdeburg (mus/rsc). Nachdem die Floorball-Männer der WSG Reform in der 2. Bundes-liga Ost beim UHC Döbeln eine historische 1:31-Niederlage kassierten, ging auch der Nachwuchs der Magdeburger "Floorball Tigers" am Wochenende leer aus. Sowohl gegen die Red Devils Wernigerode als auch die SG Aschersleben/Großörner gab es in der Regionalliga Ost der Altersklasse U15 (Kleinfeld) mit 5:14 (2:4, 3:10) bzw. 7:13 (5:3, 2:10) empfindliche Heimniederlagen.

Die Magdeburger hatten mehrere Ausfälle durch Krankheit und Verletzungen hinzunehmen, so dass nur ein sehr dezimierter Kader für die beiden Spiele zur Verfügung stand. Für Heim-Trainer Marco Gipser waren so die Ergebnisse am Ende auch keine Überraschung: "Ich hatte nur sehr wenige Spieler zur Verfügung, die Mannschaft hat gekämpft, aber am Ende hat es nicht gereicht".

Am 27. November des Jahres steht in Dresden der nächste Spieltag auf dem Programm. Dann treffen die Magdeburger auf den UHC Elster bzw. den UHC Döbeln.

Floorball Tigers Magdeburg: Liebich – Rajta-Ullrich, Löbner, Oehlenberg, Phan, Lange.

1. Conc. Harzgerode447:1512

2.UHC Döbeln 06438:812

3.Red Devils Werniger.660:3312

4.SG Aschersleben/G.631:349

5.FBG Salzwedel424:186

6.Unihockey Dresden212:173

7.UHC Elster412:223

8.FB Tigers Magdeburg434:483

9.Chemie Genthin610:730