Magdeburg (rsc). Am letzten Spieltag der Hinrunde in der Fußball-Landesliga Nord stehen drei der vier Magdeburger Vereine vor schweren Aufgaben. Einzig die SG Handswerk kann am Sonnabend ab 13 Uhr ihre Aufgabe gegen den SV Eintracht Salzwedel nicht angehen, da der Verein bereits gestern den Platz auf Grund der Witterungsbedingungen sperrte. Ob allerdings der VfB Ottersleben, der SV Fortuna und der MSV Börde ihre Aufgaben wahrnehmen können, war bereits gestern mehr als fraglich. Eine Entscheidung, ob in den drei Fällen gespielt werden kann, fällt frühestens heute Mittag bzw. gar erst morgen früh.

Tabellenführer VfB Ottersleben muss um 13 Uhr beim Schönebecker SC antreten. "Wir wollen spielen. Unser Platz soll mit schwerer Technik geräumt und anschließend gewalzt werden. Ob die Stadt als Eigentümer mitzieht, wird man sehen", war von SSC-Trainer Christian Kehr gestern zu erfahren. Die Entscheidung, ob gespielt werden kann, könnte in Schönebeck auch erst am Sonnabendfrüh fallen.

Der VfB ist auf das Spiel vorbereitet. "Wir haben Dienstag und Donnerstag auf Schnee trainiert", so Coach Burkhard Knobbe. "Allerdings ist so ein Schneespiel immer fragwürdig, da es nicht unter regulären Bedingungen ausgetragen wird. Vieles bleibt dem Zufall übrig." Die Ottersleber müssen auf Schönberg (verletzt) und Rusche (Urlaub) verzichten. Hinter dem Einsatz von Jakuszeit steht noch ein Fragezeichen. "Der SSC bleibt für mich der Favorit auf den Staffelsieg. Das ist eine sehr erfahrene Mannschaft, die taktisch sehr diszipliniert spielt. Unser Ziel ist es, nicht zu verlieren", so Knobbe.

Auch der SV Fortuna will unbedingt spielen, hat deshalb mit den Bismarkern auf deren Initiative das Heimrecht getauscht. "Wir wollen unseren Lauf fortsetzen und gewinnen. Darum haben wir auch alles darangesetzt, um das Spiel auszutragen. Haben auch eventuell den Nachteil in Kauf genommen, am letzten Spieltag nicht zu Hause spielen zu können", so Trainer André Hoof. "Allerdings wird das eine ganz harte Nuss werden."

Beim MSV Börde trifft sich die Platzkommission heute um 11 Uhr. Auch der MSV will spielen, freut sich auf die Rückkehr von Sommer und Kelm. Dafür fehlt Mähnert (5. gelbe Karte).