Magdeburg (jdo). Im Nachholspiel der Handball-Sachsen-Anhalt-Liga der männlichen Jugend C setzte sich der SC Magdeburg in der heimischen Hermann-Gieseler-Halle gegen die HSG Wolfen mit 54:22 (26:7) durch.

In den ersten Minuten spielten die Jungen von Trainer Jens Doering etwas unkonzentriert, einige klare Torchancen wurden ausgelassen. Die Wolfener Jungen konnten so bis zum 3:2 mithalten. Danach stand die Deckung aggressiver und die SCM-Jungen konnten ihr Konterspiel voll entfachen. Besonders Niklas Wosnitza (11 Tore) und Johannes Aue (11) hatten großen Anteil an der zwischenzeitlichen Führung von 15:2. Zur Halbzeit stand es 26:7 für die SCM-Jungen. Über die Stationen 30:9 und 49:19 kam der SCM zu einem klaren 54:22-Sieg und somit zu einem vorzeitigen Nikolausgeschenk.

SCM: Schneider 1, Link – Wasielewski 5, Wosnitza 11, Latsouk 5, Meyer 6, Hübner 4, Friedrich 5, Aue 11, Schulze 6.