Magdeburg (vs/su) l In einem wie erwartet spannenden Stadtduell legten die Gastgeberinnen nach einer kurzen Abtastphase (3:3) vor allem im Konterverhalten vor. Die starke Susen Buchholz im MSV-Kasten leitete mit punktgenauen Direktpässen zahlreiche Konter ein, die zumeist von Kerstin Lincke und Christin Zunkel erfolgreich abgeschlossen wurden.

Auch für die Zuschauer gab es Handballkost vom Feinsten, so als Buchholz erneut einen langen Ball auf Zunkel spielte, welche den Ball im Sprung annahm und sicher per Kempa-Trick zum 10:4 verwandelte.

Trotz des klaren Rückstandes gab sich der TuS noch lange nicht geschlagen. Zumal der MSV mit der gefühlt sicheren Führung etwas nachließ. So konnte der TuS bis zur Halbzeitpause auf 14:10 verkürzen.

Zu Beginn des zweiten Durchganges spielten die Lemsdorferinnen unsicher und zögerlich. Zahlreiche technische Fehler, vor allem Abspielfehler, ermöglichten den Gästen Tore im Konterspiel und die erfolgreiche Aufholjagd zum 17:15.

In der darauf fälligen Auszeit des MSV musste das MSV-Trainergespann Thomas Görlich und Marvin Philippczyk nochmals auf die eigenen Stärken hinweisen. Wie bereits im Spiel zuvor übernahm jetzt Lincke Verantwortung, konnte zusammen mit Annika Kracht und Jessica Reß den Abwehrblock stellen. Wenn dann noch Zeit war, stibitzte Lincke gekonnt dem TuS den Ball und lief selbst den Konter. So fand der MSV wieder in die Spur und konnte sich vorentscheidend auf 28:20 absetzen.

Wie für ein Derby üblich, kam es zwar auch zu einigen hektischen Szenen. Jedoch blieb das Spiel fair.

Der TuS gab sich aber noch nicht geschlagen. Angefeuert von den mitgereisten Fans und der Bank, setzte der Aufsteiger aus Neustadt noch einmal zum Endspurt an und konnte das Ergebnis letztlich beim Endstand von 29:25 noch optisch verbessern.

„In einem letztlich doch fairen Derby haben wir verdient gewonnen“, meinte MSV-Coach Görlich nach dem Spiel. TuS-Trainer Dirk Pußel sagte: „Wir haben uns nicht für unsere Mühen belohnt. Wir müssen deutlich abgeklärter werden!“

Magdeburger SV 90: Buchholz, Joneck - Kracht 2, Horn 3, Zunkel 9, Jessica Reß 4, Lincke 8, Barth 2, Jürgens 1, Körtge

TuS 1860 Magdeburg: Breitkopf, Kuhnert - Tührmann, L. Haegebarth, Heine, Kirsten, Arens, Kietz, Schlecht, Wesslowski, K. Müller, Lemme (Tore nicht gemeldet)