Magdeburg (ani/rsc). Einen deutlichen Sieg landete in der Tischtennis-Bezirksliga die Reserve des SV Eintracht Diesdorf. In eigener Halle setzten sich die Diesdorfer gegen den Neuling und Lokalrivalen VfB Ottersleben deutlich mit 9:1 durch. Den Ehrenpunkt für die Ottersleber erspielte Schwitzer gegen Ersatzspieler John.

Eintracht Diesdorf II: Rathke 2,5; Peruth 1,5; Kottke 1,5; Kapst 0,5; Neumann 1,5; Jörg Hildebrandt 1,5; Ersatz John 0.

VfB Ottersleben II: Schumann; Starke; Wille; Masannek; Schwitzer 1; Ersatz Schulz.

Im Kellerduell dieser Staffel bezwang der TTC Handwerk die Gäste von der SG Calvörde knapp mit 9:7 Punkten. Nach über drei Stunden Spielzeit konnten die Neustädter damit den zweiten Sieg in dieser Saison bejubeln. Beste Neustädter Spieler waren Knauft mit drei und Kurths mit 2,5 Punkten. Beide Akteure sorgten fast im Alleingang für den Sieg des TTC.

TTC Handwerk: Brüggemann; Hintze 1; Schwerin 1,5; Knauft 3; Poppe 1; Kurths 2,5.

In der Tischtennis-Bezirksliga Börde/Magdeburg bleibt der VfB Ottersleben weiterhin ungeschlagen. Die Südwester gewannen im Auswärtsspiel beim TSV Hadmersleben verdient mit 9:3 und kletterten durch diesen Erfolg auf den zweiten Platz der Tabelle. Aus fünf (!) Fünf-Satz-Spielen gingen die Randmagdeburger jeweils mit 3:2 als Sieger hervor und schufen so die Grundlage zu diesem Sieg.

VfB Ottersleben: Akzinski 2; Gerloff 2,5; Wege 2,5; Hartwig 1,5; Gottschalk 0,5; Ersatz Starke.

Im Spitzenspiel dieser Staffel bezwang der SV Arminia in eigener Halle den Tabellenführer TTC Gröningen mit 9:5. Nach diesem Erfolg bleiben die Buckauer weiter unbesiegt und kletterten auf Platz drei der Tabelle.

SV Arminia: Fänger 2,5; Mäder 1,5; Baumgarten 1,5; Neumann 1,5; Mack 2; Behne.

Die dritte Mannschaft des SV Eintracht Diesdorf unterlag dagegen bei der dritten Mannschaft des TuS Schwarz-Weiß Bismark mit 4:9. Mit dieser Niederlage bei den Altmärkern übernahmen die Diesdorfer aus Magdeburg wieder die Rote Laterne des Tabellenschlusslichtes. Trotz vieler knapper Spiele war ein Punktgewinn der Eintracht nicht in Sichtweite.

Eintracht Diesdorf III: Knobloch; Bochmann; Haack 1,5; Osterland 0,5; Jürgens 1; Becker 1.