Lemsdorf l Zum Auftakt des XVIII. Box-Weihnachtsturnieres des 1. BC Magdeburg wurden die Verdienste um die Entwicklung und Organisation des Boxsportes von Walter Cybinski mit der Ehrennadel des Landessportbundes in Gold sowie von Gerd Krüger mit der Verbandsnadel in Silber geehrt. Die Auszeichnungen wurde vom Ehrenmitglied des Präsidiums des Landes-Box-Verbandes, Wolfgang Jäckel, vorgenommen.

Die Siegerpokale des anschließenden Boxnachmittages gingen an den PSV Wurzen als "Bestes Vereinsteam", Hasso Alius vom BC Return to Fight Magdeburg als "Bester Techniker", Gustav Voigt vom BC Görzig als "Bester Kämpfer" und Oskar Stelzer von Motor Babelsberg als "Bester Nachwuchsboxer".

Im vollbesetzten BCM-Boxcamp in der Sporthalle Bodestraße stellten sich gleich zu Beginn der Kämpfe mit Michael Gurak (PSV Wurzen) und Vincent Grimm vom Gastgeber in der Klasse bis 42 kg der Jugend zwei Debütanten den Wertungsrichtern. Grimm konnte noch nicht ganz mithalten, unterlag deutlich mit 0:3-Richterstimmen.

Philipp Schmidt (bis 46 kg, Kadetten) von den Boxwölfen Halberstadt und Oskar Stelzer aus Babelsberg waren bemüht, die Hinweise ihrer Trainer in die Tat umzusetzen. Das reichte immerhin zum Remis. Dagegen musste der Halberstädter Dustin Thees in der 60-kg-Klasse der Kadetten über eine 0:3-Niederlage gegen Justin Voigt (BC Görzig) quittieren.

Mit fortlaufender Zeitdauer verschaffte sich Dominic Cebulla vom BC Nordwest in der Schüler-Klasse bis 37 kg gegen Bela Zerrenner (BC Görzig) Vorteile. So ging das 3:0 für den Magdeburger auch in Ordnung. Ein gerechtes Remis gab es zwischen Philipp Taibert (Görzig) und Gustin Wiebensinke (PSV Wuren) in der 35-kg-Klasse der Schüler..

Gleich drei vorzeitige Siege gab es bei den Junioren. Von Beginn an zeigte sich Hassan Alius (Return to Fight) in der 57-kg-Klasse gegen BCM-Boxer Benardo Sanchez als Chef im Ring. So kam der RSC-Sieg in Runde drei auch nicht überraschend.

Kai Bölter (1. BCM) zeigte gegen Tim Loskarn (Wurzen) Defizite in der Kondition und im Deckungsverhalten und kam bei seiner RSC-Niederlage nicht über die zweite Runde hinaus. In der 75-kg-Klasse entschied Simon Grahl seinen Kampf gegen Steve Kynast vom PSV Wurzen klar mit 3:0-Richterstimmen zu seinen Gunsten.

Die Halberstädterin Lena Itrzek (49 kg, Juniorinnen) schaffte gar das Kunststück und schickte Gegnerin Tina-Maria Hortig (PSV Schönebeck) in der ersten Runde in die Ringecke.