Unihockey l AlteNeustadt (tlö) Erwartungsgemäß deutlich verloren die Floorball Tigers ihr Zweitliga-Spiel gegen den UHC Döbeln. Mit 4:18 (3:3; 0:8; 1:7) fiel die Niederlage aber unerwartet hoch aus. Für die Magdeburger trafen Eric Geue (3 Tore) und Eric Schöwe.

Die Gastgeber wollten an die gute Leistung des Hinspiels anknüpfen, obwohl die Rollen vor dem Spiel klar verteilt waren, die Magdeburger die klaren Außenseiter waren.

Das Spiel begann überaus positiv für die Floorball Tigers. Nach dem ersten Treffer für den UHC konnte Eric Geue durch ein Triple die Magdeburger mit 3:1 in Führung bringen. Nach zwei weiteren Treffern durch die Gäste stand es zur ersten Drittelpause 3:3 - ein fast sensationeller Pausenstand.

Das Bild sollte sich aber zu Beginn des zweiten Drittels ändern. Danach war der Knoten auf Döbelner Seite sichtlich geplatzt und es fiel ihnen nun deutlich einfacher, den Ball ins Tor von Gunnar Sauer unterzubringen. Bis zur zweiten Drittelpause zogen die Gäste auf 11:3 davon.

Drittes Drittel, gleiches Spiel. Die Döbelner kamen über sicheres Kombinationsspiel zum Torerfolg, die Magdeburger versuchten sich in Kontern. Nach 55 Minuten stand es 3:18. Dann erzielte Eric Schöwe das letzte Tor zum 4:18-Endstand.

Floorball Tigers Magdeburg: Sauer- Bartholome, Berger, Schöwe, Samtleben, Ehrhardt, Hoffmann, Stellmach, Reinhard, Paul, Drohmann, Geue.