Magdeburg l „Eure Zukunft ist grün-gelb“ skandierten die zahlreichen Besiegdas-Fans unter den rund 400 Zuschauern an der Zielitzer Straße schon vor dem Schlusspfiff von Schiedsrichter David Siegel. Doch nachdem sie bereits zu Spielbeginn für Stimmung wie beim traditionellen indischen Holi-Fest sorgten, indem sie gelb-grünes Puder (sogenanntes Gulal) in die Luft warfen, gab es anschließend erst einmal lange Gesichter beim Landesklasse-Sechsten.

FC Zukunft geht 2:0 in Führung

Dagegen feierten die Fans des FCZ, denn Sebastian Schulze (4. Minute) sowie Philip Weigmann (25.) per Elfer nach Foul von SSV-Keeper Philipp Fischer an David Kohlepp, brachten den Außenseiter überraschend mit 2:0 in Führung. Aber noch vor der Pause gelang dem SSV-Sturmduo Gregor von Ehrlich-Träuenstätt (30.) und Vincent Rasche (36.) der 2:2-Ausgleich.

Schon da waren die Ostelbier bei tropischen Temperaturen spielbestimmend, während bei den unterklassigen Zukunftlern langsam die Kräfte schwanden. Von Ehrlich-Träuenstätt besorgte die 3:2-Führung für den SSV (51.), während auf der Gegenseite Schulze nach einem Fehler von Florian Schmidt mit einem Schlenzer an SSV-Keeper Fischer scheiterte (54.).

Besiegdas schlägt zurück

Kratzte Kohlepp noch einen Rasche-Kopfball von der Linie (57.), machte es der SSV-Torjäger beim 4:2 besser (66.). Als von Ehrlich-Träuenstätt per Kopf auf 5:2 erhöhte (72.), wurden auf der Besiegdas-Bank die Pokalsieger-Trikots langsam ausgepackt. Marcel Renning verkürzte mit trockenem Schuss aus gut 25 Metern nochmal auf 5:2 (77.), ehe der eingewechselte Marc Zappe per Kopf für den 6:3-Endstand gegen den nie aufsteckenden FCZ – der in Keeper Nico Gummert trotz des halben Dutzends Gegentore seinen besten Mann hatte – sorgte (90.).

FCZ-Trainer Gunnar Sahr war trotz der Niederlage stolz: „Das war ein geiles Finale. Es muss heute keiner den Kopf hängen lassen.“ Besiegdas-Coach Daniel Naumann freute sich über den letztlich klaren Erfolg, merkte aber angesichts einiger Leichtsinnsfehler an: „So ist die Mannschaft. Sie kann nicht anders, spielt immer mit Risiko.“

SSV Besiegdas: Fischer – Baumert, Neudeck, Schmidt (71. Rätzel), Sperling (79. Schleußner), Effenberger, Meisner, Thurm, Neßler (68. Zappe), von Ehrlich-Träuenstätt, Rasche FC Zukunft: Gummert – Willigeroth (46. Mehle), Schulze, Weigmann, Srech (58. Pahlke), Kohlepp, Marth, Brodhun, Weidemann (71. Muslija), Schulze, Renning Tore: 0:1 Schulze (5.), 0:2 Weigmann (25., Foulelfmeter), 1:2 von Ehrlich-Träuenstätt (30.), 2:2 Rasche (36.), 3:2 von Ehrlich-Träuenstätt (51.), 4:2 Rasche (66.), 5:2 von Ehrlich-Träuenstätt (72.), 5:3 Renning (77.), 6:3 Zappe (90.)