Magdeburg l Da hatten die Schützlinge von Nick Struy am Mittwochmittag im Nachholspiel der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost gegen den Hamburger SV den Sieg zur Pause bereits vor Augen. Doch nach einer 3:1-Halbzeitführung mussten sich die Gastgeber den Hanseaten noch mit 3:5 geschlagen geben.

Nach einem 0:1-Rückstand (16. Minute) drehten Yannick Schimmelpfennig mit einem Doppelpack (25., 30.) und Luis Hoffmann (32.) die Partie innerhalb von acht Minuten zur 3:1-Führung für den FCM.

Die Hanseaten, die am Ostersonnabend überraschend mit 2:1 beim Tabellenführer RB Leipzig siegten, schlugen nach der Pause aber noch viermal zurück und liebäugeln nun wieder mit einem Medaillenrang. Am Sonnabend gastiert die Struy-Elf bei Tabellennachbar Dynamo Dresden, der mit zwölf Punkten mehr auf dem ersten Nichtabstiegsplatz in der Tabelle steht.

FCM: Müßigbrodt – Hempel, Pöllmann, Schirge (80. Lange), Ogbaidze, Dittwe, Schimmelpfennig, Schweda (63. Vraco), Popke (74. Erdmann), Ogbidi (68. Hohmann), Hoffmann