Magdeburg l Der Aufsteiger in die Landesklasse aus der Gemeinde vor den Toren der Landeshauptstadt hat sich für dieses Jubiläumsturnier ein illusteres Teilnehmerfeld eingeladen. Klassenhöchste Mannschaft ist der Titelverteidiger SV Fortuna Magdeburg aus der Verbandsliga.

Die Landesliga vertreten die Gerwischer Kreisrivalen Union Heyrothsberge und Burger BC. Aus der Landesklasse sind die Gerwischer Liga-Kontrahenten SSV Besiegdas 03, Germania Olvenstedt und der 1. FC Magdeburg II dabei. Neben dem Gastgeber vervollständigt eine Traditionsauswahl des Turnieres das Teilnehmerfeld.

Unter dem Coaching von Rolf Döbbelin, einst erfolgreicher Trainer in Ottersleben, beim Gastgeber in Gerwisch und beim Magdeburger SV Börde, haben dafür u. a. Matthias Kahl, Marcus Mähnert, Thomas Müller und Mario Träbert ihr Kommen avisiert.

Fortuna ist großer Favorit

Die Favoritenrolle sollte aber der Titelverteidiger vom Magdeburger Schöppensteg inne haben. „Klar, schenkt man einen Wettkampf, zumal als Titelverteidiger, nicht vorher ab. Wir wollen schon so weit wie möglich kommen“, gibt Fortuna-Trainer Dirk Hannemann die Zielstellung vor. „Doch in der Halle kommt es oft auch auf das gewisse Quäntchen Glück an. Auch die Tagesform kann entscheidend sein.

„Favoritenrolle hin, Favoritenrolle her. Die Jungs sollen vor allem Spaß am Hallenfußball haben und sich vor allem nicht verletzen“, so der Coach, der verletzungsbedingt sein Mitwirken in der Traditionself des Gastgebers absagen musste, weiter.

Die Fortunen müssen sich in der Vorrundengruppe A mit der Union-Elf aus Heyrothsberge, der zweiten Mannschaft des Zweitligisten 1. FC Magdeburg sowie der Gerwischer Traditionsauswahl messen. Parallel streiten in der Gruppe B die Elf des Gastgebers sowie der Landesligist Burger BC und das Magdeburger Landesklasse-Duo Germania Olvenstedt und SSV Besiegdas um den Halbfinal-Einzug.

Neben gutklassigem „Budenzauber“ steht bei diesem Turnier aber auch der gute Zweck im Fokus. Auch in diesem Jahr kommen die Turniereinnahmen und der Erlös der großen Tombola der Kinderkrebshilfe Magdeburg zugute.