Magdeburg l Auch nach dem siebten Spiel in der Handball-Bundesliga Nord bleibt die A-Jugend des SC Magdeburg ungeschlagen. In der Hermann-Gieseler-Halle besiegten die Magdeburger den TSV Sieverstedt mit 34:31 (18:15) Toren.

Die Gäste begannen konzentriert und engagiert, führten schnell mit 2:0. Die Magdeburger brauchten einige Zeit, um ins Spiel zu kommen, glichen aber in der 6. Minute durch Yannick Danneberg aus. Zu viele technische Fehler brachten aber einen erneuten Zwei-Tore-Rückstand. Einzig Torhüter Tom Diestelberg und immer wieder Yannick Danneberg war es zu verdanken, dass die gut spielenden Gäste ihren Vorsprung nicht vergrößern konnten. Robin Danneberg glich aus, Tim Bolecke erzielte die erste Führung zum 12:11. Oskar Schöll gelang die erste Drei-Tore-Führung. Mit einer 18:15-Führung für den SCM ging es in die Pause.

Der SCM kam besser in die zweite Hälfte, erhöhte mit einem Doppelschlag auf 20:15. Der Gast ließ sich aber nicht abschütteln und kämpfte sich auf 21:20 heran. Zu diesem Zeitpunkt wechselte der Club den Torhüter. Und Janik Patzwald konnte parieren, Till Wagner erhöhte in der 43. Minute den Vorsprung wieder auf drei Tore. In der 48. Minute dann etwas für die Galerie. Patzwald spielte mit einem langen Ball Bolecke im Flug an und dieser erhöhte auf 28:23.

Ausgleich

Dennoch war die Partie immer noch nicht entschieden. Sieverstedt gab sich nie auf, konnte gar zum 31:31 ausgleichen. Das Eckert-Team traf zuvor mehrfach nur den Pfosten. Zwei Minuten waren noch zuspielen und das Spiel Stand auf Messers Schneide. Jetzt zeigte der SCM seine individuelle Klasse.

Schöll, Bolecke und R. Danneberg erzielten drei Treffer in Folge zum 34:31-Endstand.

„Wir haben einen sehr guten Gegner heute zu Gast gehabt. Sieverstedt hat das richtig gut gemacht. Bei uns passten heute die Puzzleteile nicht richtig ineinander. Wenn sonst die mannschaftliche Geschlossenheit unsere Stärke unserer Mannschaft ausmacht, war es heute die individuelle Klasse der Jungs“, meinte Trainer Felix Eckert nach dem Spiel.

Bereits am Donnerstag empfängt Tabellenführer SC Magdeburg um 19.30 Uhr in der Gieselerhalle den Tabellenachten Eintracht Hildesheim.

 

SCM: Diestelberg, Patzwald – Gehlert 2, Hoffmann, Reimann, Wagner, R. Danneberg 9/2, Uscins 2, Bolecke 8/1, Schneider, Haeske, Schöll 5, Y. Danneberg 8, Osterloh