Magdeburg l Seit Wochen laufen die Vorbereitungen für das große Breitensportevent auf Hochtouren, mit dem das Leichtathletikzentrum neben der MDCC-Arena nach der Sanierung wiedereröffnet wird.

Der Landessportbund Sachsen-Anhalt, der Stadtsportbund und die Stadt Magdeburg sind gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) Gastgeber für den Tourstopp in Sachsen-Anhalt. Sie rechnen mit rund 2 500 aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Thema Integration ist Schwerpunkt

Ab 9 Uhr haben die Prüfstationen im Leichtathletikzentrum neben der MDCC-Arena für Schulen, Behinderteneinrichtungen und Werkstätten geöffnet. Bei der „Löwenstarken Kinderolympiade“ werden alleine 200 Kita-Kids erwartet.

Ab 13 Uhr können sich dann auch Vereins- und Breitensportler am Deutschen Sportabzeichen versuchen. Für die Prüfungen im Schwimmen gibt es am Nachmittag einen Shuttle-Service im 60-Minuten-Takt zur Elbe-Schwimmhalle.

Ein Schwerpunkt ist dabei das Thema Integration. Bei einem integrativen Fußballturnier ab 13 Uhr spielen Teams mit Flüchtlingen, Asylbewerbern und Sportlern aus Magdeburger Sportvereinen mit. Als Unterstützer und mit Infoständen sind das DOSB-Programm „Integration durch Sport“ und das Projekt MuT – „Menschlichkeit und Toleranz im Sport“ des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt vertreten.

Mit Profi-Unterstützung zum Sportabzeich

Natürlich sind bei der Sportabzeichen-Tour in Magdeburg wieder prominente Gäste dabei. Danny Ecker, der deutsche Rekordhalter im Stabhochsprung in der Halle, und die Stuntfrau, Model und Moderatorin Miriam Höller sind dabei. Aber auch prominente Sportlerinnen und Sportler aus Magdeburg, wollen sich für das Deutsche Sportabzeichen stark machen. So kommen der Kanurennsportler Erik Leue und die ehemalige 400-Meter-Läuferin Janin March. Aus der Politik haben neben Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper auch die Staatssekretärinnen Edwina Koch-Kupfer und Tamara Zieschang zugesagt. Vertreter der Sportverbände sind DOSB-Vizepräsidentin Petra Tzschoppe und Andreas Silbersack, Präsident des Landessportbundes.

Großes Sport- und Bewegungsangebot

Wer neben der sportlichen Herausforderung noch mehr Spaß und Abwechslung sucht, bekommt jede Menge geboten. An der Kinder+Sport-Fotostation können sich Kinder und Jugendliche kostenlose Fotos von ihren Sportabzeichen-Prüfungen abholen. Familien und andere Teams können mit Sackhüpfen und Hula Hoop gemeinsam beim Ernsting’s family-Parcours punkten. Die Sparkassen-Finanzgruppe ist gleich mit zwei Aktionen vor Ort: Auf dem Activitiy-Board sind Schnelligkeit und Sprungkraft gefragt, beim Zielwerfen kommt es auf ein gutes Auge und Koordination an.

Auch Sportschützen und Fußballer ak

Das Angebot ergänzen der Landesschützenverband Sachsen-Anhalt mit einem mobilen Schießstand, die Ruderjugend Sachsen-Anhalt mit ihrem StreetRowing, der Fußballverband Sachsen-Anhalt mit dem DFB-Fußball-Abzeichen und die Firma H4-solution mit einem Wurfcentrum, Riesensofa und einer Hindernisbahn. Außerdem sind Polizei und Bundeswehr mit Info-Ständen vertreten und beantworten gerne Fragen.

Zum Erfolg eine Übung meistern

Etwas Glück braucht man dagegen am Glücksrad der Lotterie GlücksSpirale, wo es Lose zu gewinnen gibt. Wasser umsonst gibt es an der Wasserbar der Stadtsparkasse. Außerdem wird kostenlos Fassbrause in verschiedenen Sorten ausgeschenkt.

Aus den vier Disziplinübungen Kondition, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer gilt es, je eine Übung erfolgreich zu absolvieren. Wer sich vorab informieren möchte, wann es für das Deutsche Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze reicht, kann die aktuelle Leistungsanforderungen unter www.deutsches-sportabzeichen.de sowie unter sportabzeichen.splink.de über die Sportabzeichen-App abrufen.