Magdeburg l In der Besetzung Christian Möhrke, Branislav Sekac (Slowakei), Andreas Birkigt, Oliver Jentsch, Jörn Schramek und Martin Holis (Tschechien) trat der Gastgeber mit dem Rücken zur Wand gegen den Tabellendritten aus Berlin zum letzten Heimspiel an.

Gästeteam nicht komplett

Allerdings machte es der Gast dem aus ungeklärten Gründen leicht. Er reiste nur mit vier Spielern an und begründete das mit Krankheit, Verletzungen und anderen Dingen. Die Strafgebühren nahm man wohl billigend in Kauf.

Während des Spiels entstand der Eindruck, dass man auf Berliner Seite die Chance sah, die Partie auch mit vier Spielern gewinnen zu können, um dann noch daheim das Spiel Deutschland – Mexiko am frühen Abend bei der Fußball-WM zu gucken.

Das Fußballspiel werden die Gäste sicher in Berlin gesehen haben, aber die Punkte aus Magdeburg konnten sie nicht mitnehmen.

Die Fehlbesetzung der Berliner brachte die 3:0-Führung für den TCM schon vor dem ersten Ballwechsel. Und die erforderlichen Siegpunkte für den Gastgeber erspielten sich Branislav Sekac (6:4, 6:1 gegen Henry Gralow) und Andreas Birkigt (7:5, 6:1 gegen Michael Gierke) jeweils in zwei Sätzen.

Das Spitzeneinzel verlor Christian Möhrke gegen Timo Taplick mit 2:6, 6:7. Oliver Jentsch musste sich an vier gesetzt dem Berliner Florian Bachnick 3:6, 6:7 beugen. Jörn Schramek und Matin Holik kamen kampflos zu Siegen.

Für die unbedeutenden Doppelspiele einigte man sich auf eine Punkteteilung, womit der 1. TC Magdeburg mit 6:3 als Sieger feststand.

Damit haben sich die Sudenburger, für die die Punktspielsaison mit der sonntäglichen Begegnung beendet ist, nun deutlich vom Tabellenende abgesetzt, obwohl bei allen noch ausstehenden Auf- und Abstiegsfragen bei einer ungünstigen Konstellation theoretisch auch der Abstieg noch möglich wäre.

Dazu wird man aber die Aufstiegsspiele zur Regionalliga Nordost im September abwarten müssen.

TCM-Zweite fiebert mit

Insofern fieberte an diesem Spieltag auch die zweite Herrenmannschaft des 1. TC Magdeburg 30 mit ihren Kollegen mit, denn auch in der Landesoberliga konnte ein Abstieg der ersten Mannschaft der zweiten Vertretung den Klassenerhalt kosten.

Aber in der Besetzung Matthias Hoberg, Jörn Schramek, Sören Brauns und Philip Mackenzie wurde in der Landesoberliga der Herren 30 plus der TC Krumbholz Bernburg am Vortag eindeutig mit 6:0 besiegt und damit die Abstiegsgefahr für die zweite TCM-Vertretung ebenfalls vorzeitig gebannt.