Wefensleben (ast) l Fünf Wefensleber Judofreunde sind in Merseburg zur Landesmeisterschaft der AK U 13 angetreten.

Den Auftakt machte Constantin Männing, der gleich den ersten Kampf mittels Ippon für sich entschied. "Da zeigt sich, dass sich konsequentes Training auszahlt", lobte Trainer Andreas Schreinecke. Er war über die Fortschritte, die Constantin seit der Bezirksmeisterschaft gemacht hat, erfreut. Mit den neu erlernten Techniken wurde Constantin Dritter.

Vincent Spielmann ließ sich von einer ersten Niederlage nicht entmutigen. Seinen zweiten Kampf gewann er vorzeitig mit Ippon. Danach zog er sich leider eine Verletzung zu und musste das Turnier beenden. Verena Schreinecke siegte zum Auftakt mit Ippon. Im zweiten Kampf bekam sie nach einem Unentschieden den Sieg per Schiedsrichterentscheid (Hantei). Erst in ihrem letzten Kampf musste sie sich ihrer Gegnerin geschlagen geben. Somit wurde sie Vizemeisterin. Celine Krüger musste sich in einer sehr stark besetzten Gewichtsklasse behaupten. Sie wurde etwas unglücklich Fünfte. Ihr großer Kampfgeist machte sie für ihre Teamgefährten aber zur "Siegerin der Herzen".

Den Abschluss für die Judofreunde bestritt Nele Greilich. Sie gewann zwei Kämpfe vorzeitig mit Ippon. Im Finale unterlag sie ihrer Gegnerin nach einem Unentschieden durch Schiedsrichterentscheid. Da in Neles Gewichtsklasse am Ende der Kämpfe mehrere Wettkämpfer die gleichen Punkte hatten, mussten die Kampfrichter als Vergleich die Zeit heranziehen, welche die jungen Judoka brauchten, um ihre Gegner mit Ippon zu besiegen. Hier war Nele die Schnellste. Damit gewann sie den Landesmeistertitel in ihrer Gewichtsklasse.