Völpke (sbr) l Viel hatten sich Völpkes Verbandsliga-Fußballer für das Spiel bei Edelweiß Arnstedt vorgenommen, wenig wurde umgesetzt. Die Niederlage war deshalb schon nach 23 Minuten besiegelt, dann da lagen die Gäste bereits 0:3 hinten.

In der sechsten Minute kam Mania nach einem Einwurf erstmals völlig frei im Strafraum zum Abschluss und brachte seine Farben in Führung. Nach Flanke von Horlbog erhöhte Streit zwei Minuten später auf 2:0. Auch hier zeigten die Gäste keine Gegenwehr. In der zehnten Minute dann der erste TSV-Angriff: Noeskes Schuss ließ der Edelweiß-Keeper nach vorn abklatschen, doch wieder einmal stand dort kein Völpker, um nachzusetzen. Als die Börde-Fußballer in der 23. Minute in der Vorwärtsbewegung den Ball verloren, konterte Arnstedt schnell - zu schnell für die Gäste. So hatte Mania keine Probleme, den Ball am herauslaufenden TSV-Torwart Schubert vorbeizuschieben - 3:0. Völpke reagierte mit einer guten Chance, Heitmann drang auch in den Strafraum ein, doch den Schuss lenkte Witte zur Ecke. Da auf der anderen Seite die Heimelf ihre Einschussmöglichkeiten vergab, oder am Pfosten scheiterte, ging es mit dem 3:0 in die Kabinen. Damit waren die Gäste sogar noch gut bedient.

Sacher, dessen Schuss Witte parierte (51.), und Bree, der das Tor verfehlte (55.), ließen in Halbzeit zwei beinahe Hoffnung auf Besserung aufkommen. Ein Doppelschlag der Edelweiß-Elf (60., 61.) erstickte diese aber gleich im Keim. Dabei nutzte erst Roldan-Arias Abstimmungsprobleme zwischen Schubert und Herrmanns, dann war die TSV-Abwehr bei einem einfachen weiten Ball in die Spitze im Tiefschlaf. Mania erzielte hellwach seinen dritten Treffer an diesem Tag. Weil es die Gastgeber nun ruhiger angehen ließen, kam der TSV noch zu Chancen, doch wieder einmal wurden auch diese nicht genutzt.

Schon am Mittwoch, 19 Uhr, können es die Völpker besser machen. Dann empfangen sie Askania Bernburg.

TSV Völpke: Schubert - Herrmanns, Ilsmann, Heimrath, Patyk (82. Ene), Savoia, Leonardi (46. Rzehaczek), Sacher, Bree, Noeske, Heitmann.

Torfolge: 1:0 Mania (6.), 2:0 Streit (8.), 3:0 Mania (23.), 4:0 Arias (60.), 5:0 Mania (61.).

Schiedsrichter: Benjamin Petri (Hohe Börde/OT Irxleben). Zuschauer: 120.