Hohendodeleben (gvo) l Derzeit nehmen drei Mannschaften der SG Grün-Weiß Hohendodeleben am Spielbetrieb des Spielbezirkes West in der Bezirksliga teil.

Am Sonnabend hatten erstmals alle Heimrecht. Den Auftakt machten die Spielerinnen der weiblichen Jugend C. Mit einem 19:17-Sieg gegen den HT 1861 Halberstadt verbesserten die Mädchen sich in der Tabelle um zwei Plätze und sind jetzt Vierte.

Der Höhepunkt des Tages war ohne Zweifel das Spiel der weiblichen E Jugend. In ihrer zweiten Saison in dieser Altersklasse war sie bis dahin noch ungeschlagen. Der Gegner, HC Salzland 06, wollte sich noch den zweiten Tabellenplatz sichern. Deshalb mussten die Hohendodeleber Mädchen noch einmal alles geben, um als 13:8-Sieger vom Feld zu gehen. Das Halbzeitergebnis von 6:5 macht deutlich, wie ausgeglichen die Begegnung verlief. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte wurden die zahlreichen Fans mit einem spannenden Spiel belohnt. Die Gäste nutzten ihre Möglichkeiten nicht und wurden mit gut vorgetragenen Tempogegenstößen bestraft. Der Sieg war am Ende hoch verdient und bescherte der Mannschaft den Bezirksmeistertitel mit einer weißen Weste. Nach dem Abpfiff kannte der Jubel keine Grenzen. Eltern, Trainer und Spielerinnen waren überglücklich über den Erfolg. Damit konnte nach 2004 wieder eine Jugendmannschaft der Grün-Weißen einen Titel erringen.

Das letzte Spiel des Tages bestritten die Frauen gegen den SV Germania Gernrode. Souverän gewann das Team von Trainer Gordon Hellwig die Partie der noch andauernden Play-up-Runde mit 28:9.