Völpke (sbr) l Auch wenn vieles für einen Heimsieg spricht, stecken Völpkes Verbandsliga-Fußballer vor dem morgigen Spiel beim 1. FC Lok Stendal nicht den Kopf in den Sand.

"Die zehn Jungs haben einen phantastischen Job gemacht. Das macht Mut!"

Trainer Thoralf Bennert hat bei der letzten Niederlage seines Teams in Unterzahl beim BSV Halle-Ammendorf auch viel Positives gesehen und hofft, dass die Mannschaft daran anknüpfen kann. "Zu elft müssen wir natürlich auch wieder mehr nach vorn machen", fordert der Coach. Ihm stehen mit Niklas Noeske und Marcel Hoffmann wieder zwei Spieler mehr zur Verfügung. Allerdings fällt Angelo Savoia noch ein paar Tage verletzt aus.

Das Hinspiel gegen die Altmärker haben die Völpker mit 2:1 für sich entschieden. Die Gastgeber sind deshalb morgen besonders motiviert und wollen sich revanchieren. Ihr Trainer gibt als Zielstellung sogar einen "klaren Sieg" aus. Ab 14 Uhr wird sich zeigen, ob das gelingt. Schiedsrichter: Hubert-Joachim Frenck