Neuenhofe (mho/dei) l Im Rahmen des viertägigen Trainingslagers zur Vorbereitung auf die Fußball-Landesklasse-Saison hat Blau-Weiß Neuenhofe auch das zweite Testspiel gewonnen. Nach dem 1:0 gegen den SSV Samswegen (Kreisoberliga) gelang nun gegen den SV Eintracht Magdeburg (Stadtoberliga) ein 6:1 (3:0)-Heimerfolg.

Neuenhofe begann druckvoll, bereits in der ersten Minute ein langer Pass von Alsleben in den Lauf von Stallmann, der knapp verzog. Dann führte Spillker einen Freistoß an der Mittellinie schnell aus und schickte Uebe auf die Reise. Der legte quer auf Stallmann, welcher sich die Möglichkeit zum 1:0 nicht nehmen ließ. In der 15. Minute steckte Stallmann dem durchstartenden Paasche den Ball in den Lauf, dieser umkurvte noch den Keeper und schob zum 2:0 ein. Keine fünf Minuten später köpfte Flentge eine Ecke zum 3:0 ein. Nun nahmen die Neuenhofe etwas des Tempo aus dem Spiel und so kam auch die Eintracht zu gelegentlichen Vorstößen, die aber allesamt gut verteidigt beziehungsweise sichere Beute von Ebeling wurden. Bis zum gegnerischen Strafraum sah das Spiel der Neuenhofe schon recht gut aus, jedoch wurde zuviel "Klein-Klein" gespielt und die Präzision fehlte.

Trainer Michèl Hollweg forderte in der Halbzeitansprache klare und präzise Pässe. Das wurde mit Wiederanpfiff auch sofort umgesetzt. In der 48. Minute spielte Paasche mustergültig frei und dieser konnte nur durch Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stallmann sicher um 4:0. Dem 5:0 ging eine Dreier-Kombination voraus. Stallmann mit Tempodribbling aus der eigenen Hälfte spielte Uebe in der Spitze an, der wiederum legte auf Paasche ab und mit einem Schlenzer markierte der das 5:0.

In der 68. Minute kamen die Magdeburger per Fernschuss durch Weiß zum 1:5, aber abermals Stallmann nach Doppelpass mit Uebe stellte den alten Fünf-Tore-Abstand wieder her und vollendete zum 6:1-Endstand (71.). Nun zeigte das Trainingslager doch seine Wirkung, denn die Kräfte ließen mehr und mehr nach.

Michèl Hollweg zog Bilanz: "Alles in Allem ein gelungener Test. Ein Kompliment an mein Team, das nach den Anstrengungen und speziell nach dem Triathlon am Vorabend über weite Strecken die Vorgaben gut umsetzte."

Blau-Weiß Neuenhofe: Ebeling - Vester, Alsleben, Flentge, Hoffmeister, Spillker, Haensch, Kerstan (80. Hollweg), Paasche (70. Schliwka), Stallmann, Uebe.

Torfolge: 1:0 Stallmann (2.), 2:0 Paasche (15.), 3:0 Flentge (20.), 4:0 Stallmann (48.), 5:0 Paasche (60.), 5:1 S. Weiß (68.), 6:1 Stallmann (71.).